Ungewohntes Odeur: Alles über Reisdüfte - séduction Magazin
Werbung
Parfum Trends

Ungewohntes Odeur: Alles über Reisdüfte

Von Monroe Vogel 29/09/2022
Credit: pexels
I

In Skincare und Haircare gehören Extrakte aus Reis bereits zu den gängigen Ingredienzen. Anders sieht es dagegen in der Parfumwelt aus. Reisdüfte sind hier immer noch Raritäten, und das obwohl sie mit olfaktorischer Vielfältigkeit überzeugen.

In Asien gilt Reis als Grundnahrungsmittel. Der Anbau hat dort in vielen Ländern eine lange Tradition – manche Familien kultivieren Reis bereits seit Generationen. Dafür ist viel Handarbeit und Technik nötig. Kunstvoll angelegte Gräben transportieren Wasser aus den Bergen zu den Feldern oder dienen in der Monsunzeit als Auffangbecken. Als Inhaltsstoff hat die Pflanze in den letzten Jahren ihren Weg in die Haut und Haarpflege gefunden, doch Reisdüfte sind selbst für Parfum-Fans immer noch ein Novum.

Wie riechen Reisdüfte?

In Parfums kommt Reis selten als einzelne Note vor, stattdessen wird das Getreide in Kombination mit anderen Ingredienzen verwendet, um einen einzigartigen Akkord zu kreieren. Reisdüfte gibt es deshalb in unterschiedlichen Ausprägungen – von pudrig, mehlig bis grün. In Kombination mit Zimt kann beispielsweise ein süßes Milchreisaroma entstehen oder man koppelt Reis an Bambus für einen einzigartigen, sommerlichen Touch.

Die Top 3 der Redaktion

Credit: PR

„Dragonfly“ von Zoologist (60 ml um 175 Euro) ist ein Vorgeschmack auf den Sommer. Als Hommage an die Libelle soll der Duft auf die Reisfelder Asiens entführen. Die frische Grapefruit in der Kopfnote verschmilzt mit pudrigem Reis und Mimose im Duftherzen zu einem süßlichen Schleier, den Sie nie wieder ablegen möchten. Ein weiterer ganz besonderer Reisduft ist „Moonlight in Heaven“ von Kilian (50 ml um 225 Euro). Das fruchtige Parfum besticht mit zitrischen Kopfnoten und einem Herzen mit Kokosmilch, Reis und Mango. Asia-Fans wird der Geruch an ein Leibgericht erinnern – süßen Reispudding. Ein weiterer ausgefallener Reisduft ist „En Passant“ von Frédéric Malle (50 ml um 170 Euro). Durch den Akkord aus Flieder, Gurke, Orangenblättern, Reis und Weizen entsteht ein perfekter Frühlingsduft, der sich wie eine frische Brise anfühlt.

Werbung