Unsere Lieblingsdüfte mit Zitrusnoten - séduction Magazin
Werbung
PARFUM

Unsere Lieblingsdüfte mit Zitrusnoten

Von Kathrin Buschauer 25/09/2022
Credit: pexels
D

Düfte mit frischen, fruchtigen Zitrusnoten füllen den Alltag im Handumdrehen mit Leichtigkeit und Wärme. Ihre typischen Aromen wie Zitrone, Bergamotte oder Mandarine sind wahre Stimmungs-Booster und sorgen auch an kalten Wintertagen für das Gefühl von Sonne auf unserer Haut. Wir stellen Ihnen die Favoriten der Redaktion vor. 

„Sundazed“ von Byredo 

„Sundazed” von Byredo (100 ml um 205 Euro) ist genau der richtige Duft für alle, die auch an kühlen Herbst- und Wintertagen nicht genug von der Wärme des Sommers bekommen können. Denn das Eau de Parfum wirkt mit seiner frischen Kopfnote aus Zitrone und Mandarine wie eine nostalgische Erinnerung an warme Sonnenstunden und sommerliche Leichtigkeit. Abgerundet wird die wärmende Komposition mit einer süßen Basisnote aus Zuckerwatte und weißem Moschus, dazu gesellen sich Jasmin und Neroli. Ein Parfum für Sonnenhungrige. 

„Sundazed” von Byredo, 100 ml um 205 Euro; Credit: PR

„Orangerie Venise” von Armani Privé

Meisterparfümeur Dominique Ropion fängt für Giorgio Armani die ganze Schönheit üppig duftender Zitruspflanzen ein. Inspiriert von den Bitterorangen einer venezianischen Orangerie kreierte er mit „Orangerie Venise” (100 ml um 186 Euro) ein spritziges, elegantes und frisches Eau de Parfum, das auf subtile Weise den Orangenbaum verkörpert. Zartbittere Zitrusnoten mimen die prickelnd saure Frucht, während lebhafte Noten der Neroli-Essenz die weißen Blüten der Pflanze symbolisieren. Darunter mischen sich würzige Akzente aus Zedernholz, Bergamotte und schwarzem Pfeffer – der starke, feste Stamm des Baumes. Eine raffinierte Komposition, die mit ihrer Zitrusnote für Erfrischung sorgt. 

„Orangerie Venise” von Armani Privé, 100 ml um 186 Euro; Credit: PR

„N°5 L’EAU” von Chanel 

Modernität, Frische und schlichte Eleganz beschreiben das “N°5 L’EAU” von Chanel (100 ml um 142 Euro) perfekt. Mithilfe frischer Zitrusnoten modernisiert das traditionsreiche Maison die klassische Originalkomposition und schenkt dem ikonischen Duft durch Zitrone, Mandarine und Orange eine fruchtige Dynamik. Hinter der strahlenden Frische der Zitrusfrüchte, verbirgt sich zudem eine florale Facette aus Rose, zartem Jasmin und fruchtigem Ylang-Ylang. Besonders spannend wird es, sobald sich abschließend der zarte Duft von Vetiver, Zedernholz und Moschusnoten entfaltet.  

“N°5 L’EAU” von Chanel, 100 ml um 142 Euro; Credit: PR

„Aqua Allegoria Mandarine Basilisc” von Guerlain 

Mit „Aqua Allegoria Mandarine Basilisc” (75 ml um 99 Euro) gelingt Guerlain eine erfrischend fruchtige Komposition, die sich wie Sonne pur auf der Haut anfühlt. Das saftig säuerliche Fruchtfleisch der Mandarine bildet zusammen mit der aromatischen Frische des Basilikums ein sommerlich-würziges Duo, das von Akkorden aus grünem Tee und holzigen Noten begleitet wird. Der edle Flakon mit ikonischem Bienen-Design ist übrigens nachfüllbar und zu 90 % aus Materialien natürlichen Ursprungs. 

„Aqua Allegoria Mandarine Basilisc” von Guerlain, 75 ml um 99 Euro; Credit: PR
Werbung