Home Spa: So schaffen Sie sich eine Wohlfühlatmosphäre im eigenen Zuhause
Werbung
Spa & Wellness

Home Spa: So schaffen Sie sich eine Wohlfühlatmosphäre im eigenen Zuhause

Von Patrick Vogel 14/01/2021
Credit: Stocksy
H

Hier haben wir Ihnen bereits erste Tipps gegeben, um Zuhause besser zu entspannen. In unserer neuen Artikelreihe „Home Spa“ behandeln wir alles zum Thema Wellness in den eigenen vier Wänden. Lektion eins: das passende Interieur.

Geschlossene Kosmetiksalons und Spas machen Wellnessfans kreativ; als Ausgleich zu Stress und Alltag soll die gesamte Wohnung, oder zumindest das Badezimmer, nun zum Ruhepol werden. Vielleicht haben Sie sogar schon mit dem Gedanken gespielt Ihr Refugium, als Lockdown-Projekt, in ein Home Spa zu verwandeln.

Ein Farbschema finden

Ein Wellness-Makeover dieser Art muss geplant sein. Stichwort: Farbschema finden! Wenn Wandfarbe, Möbelstücke und Deko zusammen und ein harmonisches Gesamtbild abgeben, wird Ihnen das Entspannen einfacher fallen. Professionelle Spas sind deshalb hauptsächlich in Weiß eingerichtet. Eine Farbe, die viel Licht reflektiert und Räume größer wirken lässt. Deshalb sollten Sie bei Vorhängen auch auf einen semi-transparenten Stoff setzen, der genug Licht einfallen lässt, aber trotzdem auch Privatsphäre ermöglicht. Mit Einrichtungsgegenständen wie Pflanzen, Schüsseln oder einem Teppich können Sie einzelne Akzente setzen und Ihr Farbschema aufbauen. Für einen natürlichen Look können Sie mit erdigen Farben und Texturen arbeiten und beispielsweise Flechtwaren involvieren oder Sie arbeiten mit Gegensätzen, also Schwarz und Weiß. Wichtig ist, dass Sie einen roten Faden finden.

Spieglein, Spieglein an der Wand

Eine weitere Möglichkeit, um einen Raum optisch zu expandieren, ist ein Spiegel. Sie beleben leere, fensterlose Räume, und machen dunkle Ecken heller. Strategisch platziert können mehrere Spiegel sogar einen Ambient-Light-Effekt nachahmen, weil sie das einfallende Licht reflektieren. Ein kleiner Spiegel in der Nische Ihres Fensterbretts kann beispielsweise schon einen großen Effekt haben und einen Raum heller wirken lassen.

Für Ordnung sorgen

In einer aufgeräumten Umgebung lässt es sich besser entspannen. Decluttern Sie regelmäßig Ihre Kosmetik- und Pflegeartikel. Für die Unterbringung von Wattestäbchen, Pinseln und Co. eignen sich beispielsweise Storage Jars aus Glas oder Rattan. Handtücher können Sie beispielsweise in einem Korb aus Seegras verstauen. Achten Sie nur darauf, dass die Aufbewahrungsbehälter zu Ihrem gewählten Farbschema passen. Auf Instagram findet man unter Hashtags wie #Bathroomdecor genügend Inspiration.