Breguet: Wie ein schlagendes Herz - séduction Magazin
Uhren & Schmuck

Breguet: Wie ein schlagendes Herz

Von Jan Lehmhaus 07/12/2022
B

Breguet präsentiert zwei raffinierte „Reine de Naples“-Modelle

Ja, man muss schon zwei-, dreimal hinsehen, um zu verstehen, was da passiert, dass der Minutenzeiger der neuen „Reine de Naples 9835 “ bei der Rotation tatsächlich seine Länge verändert.

Vielleicht auch, weil man diese Finesse auf dem schimmernden Schmuckstück nicht erwartet. Zur klassichen „Damenuhr“ gehört, dass sie kleiner ist als die Herrenmodelle, dafür üppiger verziert – aber technisch wenig anspruchsvoll. Das mit den fehlenden mechanischen Finessen wird zumeist damit begründet, dass die Käuferinnen mehr auf die Ästhetik als auf die Technik achteten. Nun mag es sein, dass sie sich, vor allem bei der Suche nach eleganten Modellen, wirklich nicht so sehr für Zahnrad-Rekorde interessieren, für schmierungsfreie Hemmungen und alles, was nach Werkstatt klingt. Aber wer so argumentiert, übersieht, welche ästhetischen Möglichkeiten die Mechanik bietet.

Napoleonischer Glanz

Mit der „Reine de Naples“ hat Breguet seit Jahren eine Uhr von historischer Bedeutung im Programm. Sie bezieht sich auch mit ihrer Tropfenform auf die allererste übelieferte Armbanduhr: 1812 von Abraham-Louis Breguet für Napoleons jüngste Schwester Caroline gefertigt, die Königin von Neapel. DIe nach ihr benannten Modelle werden sämtlich von Autoamtikwerken angetrieben – für Damenuhren ungewöhnlich genug – und verfügen dazu über manche aufwendige Komplikation. Eine Mondphasenanziege ist darunter, eine ungwöhnliche Tag-Nacht-Indikation und ein Schlagwerk, das „au Passage“ zur vollen Stunde anklingt.

Technische Innovation

Für die Zeitanzeige bei der „Reine de Naples“-Referenzen 9835 und 9838 hat Breguet etwas ganz Ungewöhnliches konstruiert. Während die Stunden auf einer kleinen Scheibe rotieren, schreitet im Vordergrund ein zweischenkliger Minutenzeiger das Zifferblatt ab – und passt seine Spitze dabei geschmeidig der ovalen Form des Gehäuses an. Bald kleiner und dann wieder weiter werdend, wirkt die Konstruktion fast wie organisch, wie ein langsam schlagendes Herz vielleicht.

Ein Talking Piece für Romantiker – und für Technikfreunde.

„Reine de Naples 9835“, diamantbesetztes Weißgoldgehäuse, dunkelblaues Perlmuttzifferblatt, Alligatorband, 55.600 Euro

„Reine de Naples 9838“, saphirbesetztes Weißgoldgehäuse, weißes Zifferblatt, Alligatorband, 50.200 Euro

Werbung