Die besten Kurzhaarfrisuren für dünnes Haar - séduction Magazin
Werbung
Haare

Die besten Kurzhaarfrisuren für dünnes Haar

Von Kathrin Buschauer 16/11/2022
Credit: imaxtree
M

Mit den richtigen Kurzhaarfrisuren können Sie selbst dünnes, feines Haar im Handumdrehen voller wirken lassen. séduction stellt Ihnen die schönsten Schnitte vor.  

Der Beauty-Mythos, dünnes Haar sei ein hoffnungsloser Styling-Case, hält sich hartnäckig. Doch jetzt kommen die Good News, denn das Gegenteil ist der Fall! Dünnes Haar hat den großen Vorteil, dass es jede Kurzhaarfrisur toll aussehen lässt. Wir stellen Ihnen drei Frisuren-Klassiker vor, die sich leicht stylen lassen und besonders feminin wirken.  

Der Allrounder unter den Kurzhaarfrisuren: Pixie Cut 

Der Pixie Cut ist ein absoluter Klassiker unter den Kurzhaarfrisuren. Stars wie Audrey Hepburn, Rihanna und Zendaya sind bekennende Fans des lässigen Haarschnitts. Seinen Trägerinnen verleiht er stets einen jugendlichen, frechen Look. Vor allem für dünnes Haar ist der Pixie Cut perfekt. Während im Deckhaar etwas Länge beibehalten wird, wird das Haar in Nacken und an den Seiten stark gekürzt. Dadurch entsteht ein aufbaubarer Volumen-Effekt, der selbst feinstes Haar voller und frischer wirken lässt. Darüber hinaus ist der Pixie Cut ein wahrer Gesichtschmeichler, vor allem bei runden Gesichtsformen, und punktet on top als pflegeleichter Styling-Allrounder.  

Der Klassiker: Bob 

Der Bob gilt als echter Allrounder unter den Kurzhaarfrisuren. Er hebt den Haaransatz sichtbar an und verleiht dünnem, platten Haar endlich wieder mehr Volumen. Ziehen Sie einen Bob-Schnitt in Erwägung, so haben Sie die Qual der Wahl. Denn den Frisuren-Klassiker gibt es in den verschiedensten Varianten: als lässigen Box Bob, als mittellangen Long-Bob oder in der Short Version. Das gute ist: Ganz egal für welchen Bob Sie sich entscheiden, er wird dünnem Haar stets einen schwungvollen Volumen-Boost verleihen.   

Für Mutige: Boy Cut 

Der Boy Cut ist definitiv etwas für Mutige. Denn die angesagte Kurzhaarfrisur ist an den jungenhaften Charme klassischer Herrenschnitte angelehnt, bei denen die Haare nahezu auf eine einheitliche, sehr kurze Länge geschnitten werden. Lediglich die Seiten und der Nacken werden ganz leicht angestuft, sodass ein sanfter Übergang entsteht. Für dünnes Haar ist der Boy Cut deshalb wie gemacht. Die Kurzhaarfrisur täuscht nicht nur optisch mehr Volumen vor, sie bringt auch die Gesichtszüge besonders soft und feminin zur Geltung.  

séduction Beauty-Tipp für Kurzhaarfrisuren

On top können softe Highlights und feine Strähnchen bei dünnem Haar für mehr Fülle sorgen. Möglich machen das die changierenden Lichtreflexe, die dank der Highlights entstehen. Sie reflektieren das Licht und sorgen so optisch für mehr Volumen und Glanz.  

Werbung