Werbung
HAARE

So setzen Sie Ihre Naturlocken in Szene

Von Online Redaktion 10/05/2021
Credit: Pexels
E

Eine wilde Lockenpracht zu bändigen und in Form zu bringen kann unter Umständen ganz schön herausfordernd sein. Denn voluminöse Naturlocken sind äußerst anspruchsvoll, wenn es um die richtige Pflege, das beste Styling oder den passenden Schnitt geht. Alexander von Trentini vereint in seinem exklusiven Friseursalon in Wiesbaden Schönheit und Know How und lässt dabei keine Wünsche offen. Im Gespräch mit séduction teilt der erfolgreiche Hairstylist sein wertvolles Fachwissen und verrät, was wilde Locken wirklich brauchen.  

Was sollte man generell beim Schneiden von Naturlocken beachten? 

Alexander von Trentini: Bei Naturlocken ist es besonders wichtig, die Haare nicht mit einer starken Spannung zu kämmen und zu schneiden. Ansonsten besteht die Gefahr sich von der Länge her um ein, zwei Zentimeter zu verschätzen. Je nach Locke ist die Sprungkraft anders und zieht sich im trockenen Zustand unterschiedlich zurück. Es empfiehlt sich die Haare locker zu kämmen und beim Schneiden leicht zu kneten, um die Länge besser einschätzen zu können.  

Welcher Schnitt bringt meine Naturlocken optimal zur Geltung? 

A.v.T.: Bei Locken finde ich eine leichte Stufung am schönsten. Dadurch behält sowohl die Locke als auch die Frisur eine natürliche, schöne Bewegung. Ziel ist gegen die A-Form zu gehen. Schweres, lockiges Haar ist unten meistens dick und breit, wodurch sich der Ansatz platt zieht und die erwähnte A-Form entsteht. Um dieser entgegenzuwirken und die Form auszugleichen, am Oberkopf ein paar Stufen nehmen. Daneben ist es immer wichtig, die Struktur zu beachten. Ob dick oder dünn, kraus oder glatt – der Schnitt muss der Struktur angepasst werden. Beispielsweise dürfen bei krausem Haar nicht zu viele Stufen geschnitten werden, weil man das Haar sonst nicht mehr kontrollieren kann.  

Ponys sind sind sehr beliebt. Aber passt er auch zu meiner wilden Lockenpracht?

A.v.T.: Auf jeden Fall ist bei Locken auch ein Pony möglich. Beim Schneiden ist es jedoch wichtig, auf die Gesichtsform und die Struktur der Locken zu achten. Nicht jede Locke ist gleich. Am besten die Haare leicht trocken föhnen. Daraufhin die flexiblen Locken schneiden und den Pony anpassen, damit er auch die gewünschte Länge erhält.  

Der Bob ist ein echter Klassiker unter den Haarschnitten. Wie style ich einen lockigen Long Bob am besten? 

A.v.T.: Beim Stylen eines Curly Long Bobs gilt die Devise: Weniger ist mehr. Einfach mit einem sanften Diffusor die Haare leicht antrocknen. Danach die Locken an der Luft weiter trocknen lassen und auf keinen Fall zu oft mit den Händen durch die Haare gehen. Ansonsten werden diese wieder kraus und die schön geschwungenen Locken gehen kaputt. 

Kurzhaarfrisuren liegen auch 2021 im Trend. Aber Naturlocken und Kurzhaarfrisur – passt das zusammen? 

A.v.T.: Der Pixi in verschiedenen Varianten ist bei lockigem Haar eine stylishe Kurzhaarfrisur. Bei diesem Schnitt sind die Seiten kürzer und der Nacken ein bisschen angeschnitten. Der Oberkopf ist voll mit Locken. Diesen Look tragen im Moment viele junge Leute. Alternativ kann man die Locken für die Kurzhaarfrisur schön durchstufen. Aber nur so viel, dass die Locken weiterhin gut hinters Ohr gelegt werden können und die Kontur erhalten bleibt. 

Hairstylist Alexander von Trentini
Werbung