Werbung
Gesichtspflege

Apfelessig: Fünf Beauty Benefits

Von Patrick Vogel 08/08/2020
Credit: iStock
J

Jeder von uns hat so seine Hausmittelchen, auf die schon die Großeltern geschworen haben. Apfelessig ist eine von diesen Wunderwaffen, die Sie unbedingt in Ihre Beauty Routine integrieren sollten. Wir verraten warum.

Bereits seit Jahrhunderten wissen Menschen von den Vorteilen von Apfelessig für Schönheit und Gesundheit. Der Essig wird aus dem Saft frischer Äpfel gewonnen. Durch Fermentation wird aus dem Fruchtzucker, unter Zugabe von Hefe, Alkohol. Hinzugefügte Bakterienkulturen verwandeln diesen letztlich in Essig. Damit Sie von der vollen antibakteriellen Wirkkraft profitieren, müssen Sie darauf achten ein Produkt mit Essigmutter zu verwenden. In dem braunen Schaum befinden sich nämlich die Säurebakterien, die Ihrer Haut Gutes tun.

Verfeinert die Poren

Viele Menschen haben großen Poren. Die Größe ist oft genetisch bedingt, aber gerade ölige Hauttypen leiden meist darunter. Dies ist aber nicht nur ein kosmetisches Problem – große Poren machen Ihre Haut auch angreifbarer für schädigende Umwelteinflüsse. Apfelessig hilft, bei regelmäßiger Anwendung, die Porengröße zu verringern. Die im Essig enthaltenen Alpha-Hydroxsäuren sind der Grund dafür. Den Apfelessig können Sie als Toner zweckentfremden, dafür einfach mit destilliertem Wasser mischen.  Netter Zusatzeffekt: Essigsäure kann auch den pH-Wert Ihrer Haut regulieren. Ein Ungleichgewicht des Wertes kann Irritationen und Falten hervorrufen. Dies beugen Sie somit vor.

Natürliches Exfoliant

Auch als Peeling-Ersatz macht sich Apfelessig gut. Apfelsäure ist ein natürliches Exfoliant, das Ihre Haut schonend von abgestorbenen Zellen befreit. Die Säure regt den Zellaustausch an, klärt den Teint und reduziert die Melaninproduktion, wodurch Alters- und Pigmentflecken verblassen.

Pflegt Haare und Kopfhaut

Durch die antibakterielle Wirkung der Säuren pflegen Sie auch Kopfhaut und Haare. Glanzloses Haar mit Frizz hat oft einen alkalischen pH-Wert, der durch Apfelessig wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann. Darüber hinaus stärken Vitamine und Mineralien im Essig die Keratinschicht Ihrer Haare. Ein paar Esslöffel Essig mit Wasser mischen und nach der Dusche in Ihr Haar einarbeiten, dabei schön die Kopfhaut massieren. Nach ein paar Minuten können Sie die Tinktur auswaschen.

Vorsicht ist geboten!

Trotz der vielen Benefits, sollten Sie Hausmittel immer mit Vorsicht genießen! Gerade empfindliche Haut kann auf Apfelessig mit Irritationen reagieren, deswegen vorher am besten an einer kleinen Hautpartie austesten.

Werbung