Double Cleansing: Doppelt hält besser - séduction Magazin
Werbung
Gesichtspflege

Double Cleansing: Doppelt hält besser

Von Patrick Vogel 16/09/2020
Credit: Unsplash
D

Die Reinigung ist der entscheidende Punkt in jeder Skincare-Routine. Alles, was sich über den Tag verteilt auf unserer Haut ansammelt sowie Make-up und Sonnenschutz muss am Abend sorgfältig entfernt werden. Am gründlichsten funktioniert dies mit einem Double Cleansing.

Wie so viele Beauty-Trends heutzutage stammt auch das Double Cleansing ursprünglich aus Asien. Das wohlgehütete Geheimnis zu reiner Haut wird schon seit vielen Jahrhunderten von Koreanern, Japanern und Chinesen angewandt und findet auch in der westlichen Welt immer mehr Befürworter.

So funktioniert Double Cleansing

Nicht verwunderlich, denn sein Gesicht zweimal nacheinander zu reinigen ist tatsächlich die beste Vorbereitung auf eine nachfolgende Pflege am Abend. Der erste Schritt in dem Prozess ist immer das Entfernen von Make-up und der zweite Schritt ist erst die eigentliche Reinigung Ihrer Haut. Eine Reinigung nur mit Mizellenwasser oder einem Waschgel ist nicht ausreichend, um Ihr Gesicht zu säubern. Die Folgen einer oberflächlichen Reinigungsroutine mit nur einem Produkt sind nicht selten verstopfte Poren und Unreinheiten. Daher wird beim Double Cleansing zunächst ein Reinigungsöl verwendet, das auch hartnäckiges Make-up entfernt. Danach mit Ihrem regulären Cleanser die Haut nochmals säubern. Im besten Falle ist das zweite Produkt wasserbasiert.

Darauf müssen Sie achten

Wirklich wichtig ist zuallererst ein Reinigungsöl oder einen Cleanser auf Ölbasis zu verwenden. Dies hat verschiedene Gründe: natürliche Hautöle und der tägliche Sonnenschutz lassen sich nur schwer abwaschen und sammeln sich mit der Zeit an. Ein Ölcleanser entfernt diese Substanzen schonend und hydriert Ihre Haut gleichzeitig. Pflanzliche Öle sind dafür am besten. Bei der Inhaltsstoffliste sollten Sie deshalb nach Sonnenblumen-, Oliven- oder Jojobaöl Ausschau halten.

Für alle Hauttypen geeignet?

Gerade ölige Haut, die zu Unreinheiten neigt, profitiert von der doppelten Reinigungsmethode. Denn auch wenn es paradox klingen mag – ein ölbasierter Cleanser entfernt überschüssige Ölrückstände am besten. Double Cleansing eignet sich zwar für jeden Hauttyp, aber es ist wichtig die passenden Produkte auszuwählen. Im zweiten Step sollten Sie deshalb einen Cleanser benutzen, der sich an Ihren speziellen Hauttyp richtet. Beispielsweise ist ein mattierender Lehmcleanser sehr gut für oily Skin, ein sanfter Reinigunsbalm hilft bei trockener und sensibler Haut und ein nährstoffreicher Reinigungsschaum eignet sich gut für Mischhaut.  

Werbung