Fermentierte Kosmetik: Der K-Beauty-Trend - séduction Magazin
Gesichtspflege

Fermentierte Kosmetik: Alles zum K-Beauty-Trend

Von Nils Doose 17/01/2023
Credit: Pexels
K

Korean Beauty, kurz K-Beauty, hat die Art, wie wir unsere Haut pflegen, nachhaltig verändert. Ein Beispiel: fermentierte Kosmetik. Warum sie auch in Ihre Pflegeroutine gehört, erklären wir hier.

Von Bienengift bis Double Cleansing: Mittlerweile sind viele der ausgefallenen Inhaltsstoffe und besonderen Rituale der Korean Beauty auch in Europa angekommen. Immer beliebter wird auch fermentierte Kosmetik, die mit gleich mehreren Vorteilen punktet. (Layering – die Skincare-Schritte der K-Beauty)

WAS GENAU BEDEUTET FERMENTIERT?

Die Fermentation ist eine Art Gärungsprozess, der durch natürliche Mikroorganismen, wie Bakterien, Pilze oder andere Zellkulturen angetrieben wird. Dieser Prozess dient nicht nur dazu, Lebensmittel länger haltbar zu machen, sondern kann auch in der Hautpflege von Nutzen sein.

5 GRÜNDE FÜR FERMENTIERTE KOSMETIK

Fermentierte Kosmetik gehört völlig zurecht zu den beliebtesten K-Beauty-Trends. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften sind die Produkte definitiv einen Versuch wert: 

1. Zunächst einmal hat fermentierte Kosmetik einen ganz praktischen Vorteil: Durch den Prozess der Fermentation wird das Produkt ganz nebenbei auch haltbarer gemacht. So kann in den meisten Fällen auf künstliche Inhaltsstoffe wie Parabene verzichtet werden.

2. Besonders praktisch: Bei der Fermentation können allergene Proteine in nicht allergene Stoffe umgewandelt werden, was das Pflegeprodukt noch besser verträglich macht. Das ist vor allem für Personen mit sensibler Haut ein großer Pluspunkt.

3. Ginseng-, Kokos- und Chiliferment gehören zu den beliebtesten fermentierten, pflanzlichen Inhaltsstoffen in Kosmetik. Studien zeigen, dass die Wirksamkeit einiger Inhaltsstoffe durch die Fermentation sogar noch gesteigert werden kann. Das gilt beispielsweise für roten Ginseng.

4. Ein willkommener Nebeneffekt: Bei der Fermentation entstehen Antioxidantien, Aminosäuren und Vitamine, die zusammengenommen wie ein Anti-Aging-Booster wirken können.

5. Mittels Fermentation wird die Bioverfügbarkeit der Pflegeprodukte erhöht. Konkret bedeutet das, dass die Inhaltsstoffe der Kosmetik von der Haut noch besser aufgenommen werden können und so ihre größtmögliche Wirkung entfalten können.

Werbung