Werbung
Gesichtspflege

Sonnenschutz auffrischen: Darf die Creme auf Make-up?

Von Online Redaktion 29/07/2021
Credit: Stocksy
S

Sonnencremes sind zum Key Element in jeder Skincare Routine geworden, doch der Schutz hält nicht den gesamten Tag an! Dermatologen empfehlen daher eine Re-application nach zwei bis drei Stunden, um einen optimalen Sonnenschutz sicherzustellen. Problematisch, wenn man Make-up trägt – unsere Tipps helfen weiter! 

Ein Schritt, der mittlerweile von jedem Hautpflegefan verinnerlicht wird, ist das morgendliche Auftragen vom Sonnenschutz. Der Lichtschutzfaktor vom Produkt Ihrer Wahl sollte mindestens 15 betragen, aber besser noch höher sein. Hellere Hauttypen sollten nach dem Moisturizer Gesicht und Körper mit einer Sonnencreme behandeln, die einen SPF von mindestens 40 besitzt. 

Warum muss ich meinen Sonnenschutz auffrischen? 

Mit der Zeit lässt der Sonnenschutz nach. Das hängt von den verschiedensten Faktoren ab: beim Strandurlaub am Meer wird viel Produkt durch das Wasser weggewaschen und auch Schweiß oder Berührungen tragen dazu bei, dass sich viele Sonnenfilter abtragen. Während mineralische Filter, die das Sonnenlicht oberflächlich reflektieren schneller auflösen, sind chemische Filter etwas widerstandsfähiger. Sie wandeln UV-Strahlung in Wärme um und leiten diese weiter. Doch auch Ihre Formulierungen zerfallen nach und nach unter dem Einfluss von Sonnenlicht. Damit Ihre Haut also auch wirklich alle Protection Benefits erfährt, ist eine Re-application notwendig, doch nicht jedes Produkt lässt sich gut über Make-up verwenden. 

Sunscreen Sticks 

Nachhaltige, feste Sunscreen Sticks sind ideal für unterwegs und passen in jede Tasche. Die Handhabung könnte nicht einfacher sein: aufdrehen und den Stick vorsichtig über das Gesicht tupfen. Vergleichbar mit einem Concealer gibt es Sunscreen Sticks mit Pigment, mit denen Sie ganz einfach Touch-ups durchführen können. Besser bei einem full Face of Make-up sind aber transparente Sticks, beispielsweise der Clear Stick UV Protector SPF 50+ (15 g um 22 €) von Shiseido. Den wasser- und schweißresistenten Stick einfach über die Hände gleiten lassen und danach sanft auftupfen. Die Körpertemperatur wärmt das Produkt auf, es lässt sich einfacher verteilen und das Make-up bleibt intakt! 

SPF Puder 

SPF Puder, entweder in loser oder kompakter Form, sind das perfekte Hybridprodukt zwischen Make-up und Sonnenschutz. Sie können sich problemlos damit auffrischen und mattieren Ihre Haut gleichzeitig. Wer unter öliger Haut leidet, findet in einem SPF Puder seinen Holy Grail.

SPF Face Mists 

Face Mists mit Lichtschutzfaktor sind unter den vorgeschlagenen Produkten, die die sich am einfachsten verteilen lassen. Ein paar Spritzer genügen für den vollen Schutz. Zusätzlich sorgen Sie im Sommer für Erfrischung und revitalisieren und fixieren Ihr Make-up. Halten Sie in den Sprays nach Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure Ausschau für einen maximalen Moisture Effect. 

Werbung