Werbung
Körperpflege

Nie wieder Unreinheiten durch Sonnencreme – So geht’s

Von Online Redaktion 28/07/2021
Credit: Pexels
S

Sonnencreme ist das A und O der täglichen Skincare Routine, um die Haut vor den negativen Einflüssen der UV-Strahlen zu schützen. Doch vor allem die zarte Gesichtshaut regiert in vielen Fällen äußerst empfindlich auf die wertvolle Schutzlotion – Pickel und Mitesser sind somit vorprogrammiert. Wir verraten Ihnen, mit welchen Tricks Sie Ihre Haut vor den Sonnencreme-Unreinheiten schützen können.  

Deshalb löst Sonnencreme Unreinheiten aus

Sonnencreme gehört unumstritten zu den Beauty Essentials für schöne Haut. Sie schützt den Teint zuverlässig vor frühzeitiger Hautalterung durch die schädlichen UVA- und UVB-Strahlen der Sonne und verhindert, dass freie Radikale unsere Zellen schädigen. Doch die schützenden Formeln sind oftmals so reichhaltig, dass sie die Poren verstopfen und Unreinheiten hervorrufen. Aber mit einigen Tricks bleibt Ihr Hautbild trotz Sonnenschutz gesund und rein. 

Nicht komedogene Produkte verwenden

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass die Creme nicht komedogen ist. Denn im Gegensatz zu fetthaltigem Sonnenschutz, die sich wie ein Film über die Haut legen und die Poren verstopfen, bleiben die Talgdrüsen bei nicht komedogenen Sonnenlotionen frei. Folglich entstehen keine Unreinheiten oder Entzündungen.  

Leichte Texturen schützen die Haut

Wählen Sie statt einer dickflüssigen Schutzlotion lieber eine leichte Textur, ein Fluid oder ein Gel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor beispielsweise. Die “SPF 50 Drops” von Rodial (31 ml um 79 Euro) eignen sich hierfür hervorragend. Der effektive Formel schützt, pflegt und nährt die Haut dank einem leistungsstarken Wirkstoffkomplex aus Vitamin C, Schmetterlingsflieder, Hyaluronsäure und Niacinamid. Mit einem starken Lichtschutzfaktor von 50 bewahrt das federleichte Serum die Haut wirksam vor Sonnenschäden. Gleichzeitig werden Umweltaggressoren wie Blue Light und freie Radikale gezielt abgeschirmt. Die Haut profitiert zusätzlich von der intensiv nährenden und hydratisierenden Wirkung und wirkt so geglättet und vitalisiert. 

“SPF 50 Drops” von Rodial (31 ml um 79 Euro) Credit: PR

Mineralisch statt chemisch

Greifen Sie zu einem Sonnenschutz auf Mineralbasis, statt einer Creme mit einer chemischen Formel. Denn während chemische Sonnencreme dazu neigt Hautentzündungen zusätzlich zu verstärken, enthalten mineralische Lotionen oftmals einen entzündungshemmenden Wirkstoffkomplex aus Zinkoxid und Titandioxid. 

Haltbarkeit prüfen

Auch Sonnencreme besitzt nur eine begrenzte Haltbarkeit. In der Regel gewährleistet ein Produkt bis zu 12 Monate einen zuverlässigen Schutz. Danach verringert sich nicht nur die Schutzfunktion, sondern die abgelaufene Creme kann auch Hautausschläge oder Unreinheiten verursachen.  

Unreinheiten vermeiden dank Skincare

Wer Wert auf reine Haut legt, der sollte sich generell morgens und abends ausreichend Zeit für eine regelmäßige Skincare Routine nehmen. Gerade im Sommer sollten Sie jedoch verstärkt darauf achten, dass Sie Ihre Haut gründlich von Schmutz, Talgablagerungen und Produktrückständen befreien. So beugen Sie Unreinheiten effektiv vor.  

Werbung