Werbung
Gesichtspflege

Warum Kaffee ein Teil Ihrer Beauty-Routine sein sollte

Von Patrick Vogel 19/01/2021
Credit: Stocksy
D

Die morgendliche Tasse Kaffee zum Frühstück ist ein beliebter Wachmacher für viele Menschen. Kaffee hilft aber nicht nur dabei die Müdigkeit zu verbannen. Auch unsere Haut kann von dem Heißgetränk profitieren. Wir verraten wie.  

Im Gespräch mit Ökotrophologin Astrid Donalies haben wir darüber informiert, was Koffein mit unseren Körpern macht. Der Mythos, dass Kaffee Auslöser für Akne und Unreinheiten auf unserer Haut sein könnte, haben wir, dank Frau Donalies, aus dem Weg räumen können. Vorausgesetzt wir genießen ihn schwarz. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall: Kaffee hält einige Benefits für unsere Haut bereit, über die wir in diesem Artikel informieren möchten. 

séduction stellt die Beauty Benefits von Kaffee vor: 

  • Voller Antioxidantien 

Eine Tasse Kaffe, die oral aufgenommen wird, enthält wahnsinnig viele Flavonoide. Dieses Antioxidans schützt Haut und Haare vor Umweltschäden, wie UV-Strahlung oder Hitze. Die Kraft der Antioxidantien wird übrigens auch genutzt, wenn Sie beispielsweise ein Koffein-Shampoo benutzen, dass das Haarwachstum anregen soll. 

  • Erste Hilfe gegen müde Augen 

Koffein ist ein Inhaltsstoff in vielen Augencremes. Verschwollene Augen werden morgens de-puffed, weil der Wirkstoff die Blutzirkulation anregt. Gleichzeitig werden dunkle Augenringe ein wenig aufgehellt. Tipp: DIY-Kaffeeeiswürfel haben übrigens denselben Effekt und sind ganz leicht hergestellt. Abgekühlten Kaffee in die Form gießen und dann ab ins Gefrierfach. 

  • Als Peeling oder Gesichtsmaske 

Aus Ihrem Kaffeesatz können Sie auch ganz einfach eine Maske oder ein Peeling herstellen. Pur befreit Kaffeesatz Ihre Kopfhaut von alten Hautschüppchen. Als Gesichtsmaske mit Olivenöl vermischt, können Sie bei regelmäßiger Anwendung einen geklärten Teint feststellen. Kaffee hat nämlich auch eine entzündungshemmende Wirkung. Das Beste: temporär kann sogar die Sichtbarkeit von Cellulite reduziert werden, denn dank flüssigkeitsentziehender Wirkung werden Fettzellen sozusagen ausgetrocknet.

Werbung