Körperpflege

After Shower Pflege: 5 Tipps, die Ihre Skincare Routine upgraden

Von Online Redaktion 11/06/2022
Credit: Unsplash
N

Nach einem anstrengenden Tag ist eine wohltuende Dusche oft das, wonach wir uns am meisten sehnen. Doch das richtige Duschritual will gelernt sein, denn die anschließende Hautpflege ist ebenso wichtigwie die Reinigung an sich. séduction verrät Ihnen fünf Tipps, wie Sie Ihre After Shower Pflege verbessern können.
 

Zu häufiges Duschen vermeiden
 
Gerade im Sommer ist regelmäßiges Duschen wichtig für die Körperhygiene und das allgemeine Wohlbefinden. Laut einer Studie duschen rund 66 Prozent der Deutschen täglich, das sei zu viel – zumindestaus dermatologischer Sicht, denn der natürliche Säureschutzmantel der Haut kann dadurch gefährdet werden. Mit einem pH-Wert von 4,8 bis 5,3 ist dieser leicht sauer und schützt somit vor Viren und Bakterien. Beim Duschen verwenden wir hingegen meist Seifen mit einem pH-Wert von acht bis elf, wodurch die körpereigenen Schutzfette zesetzt werden. Damit wird ein Milieu für Krankheitserreger und Allergene geschaffen, die für Juckreiz und Hautreizungen sorgen können. Wer dennoch auf eine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, sollte vermehrt kalt oder lauwarm duschen, da heißes Wasser die Wasser-Fett-Emulsion der Haut beeinträchtigen kann. 


Tupfen statt reiben

Beim Duschen fördert der warme Wasserdampf das Öffnen der Hautporen, dadurch ist die Haut danach sehr empfindlich. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt auf ein zu starkes Trockenreiben mit dem Handtuch verzichten.Tupfen Sie stattdessen sanft die nassen Hautstellen ab, somit wird Ihre Haut nicht zusätzlich strapaziert und bleibt geschmeidig. Für die weiteren Pflegeschritte darf Ihre Haut leicht feucht bleiben, so können die nachfolgenden Pflegeprodukte besser aufgenommen werden. 
 
Der Haut Feuchtigkeit zurückgeben
 

„WASO Yuzu C-beauty Sleeping Mask“ von Shiseido (50ml um 41 Euro); Credit: PR


In der After Shower Pflege benötigt unsere Haut viel Feuchtigkeit. Hierfür eignen sich am besten Gesichtsmasken mit hydratisierender Wirkung. Die „WASO Yuzu C-beauty Sleeping Mask“ eignet sich hierfür besonders gut, denn sie ist eine wahre Feuchtigkeitskur. Die Nachtmaske mit Vitamin C undYuzu verleiht Ihrer Haut einen aufgepolsterten und frischen Teint. Mit dem japanischem Shikuwasa-Extrakt wird die Feuchtigkeit Ihrer Haut bewahrt und Hautprobleme werdenvorgebeugt. Abgerundet wird die Pflege durch den Hydro-Balancing-Komplex, der die Haut mit langanhaltender Feuchtigkeit versorgt und so Trockenheit gezielt entgegen wirkt.

Rückfettende Bodylotions verwenden
 
Bei der anschließenden Körperpflege sollte vor allem auf rückfettende Bodylotions geachtet werden, denn diese besitzen besondere Substanzen, die den natürlichen Säureschutzmantel der Haut stärken. Somit können Hautirritationen und trockene Haut vorgebeugt werden. Rückfettende Bodylotions eignen sich besonders für trockene und empfindliche Hauttypen. Je nach Bedarf kann die Lotion nach der Dusche auf die betroffene Haut aufgetragen werden. Spannungsgefühle werden dadurch vermindert, und die Haut wird wieder weich und geschmeidig. 
 
Hautirritationen nach der Rasur vermeiden
 
Gerade wenn es einmal schnell gehen muss, kombinieren wir schon gerne einmal die Körperrasur und die Dusche in einem Step. Doch ohne eine anschließende Pflegeroutine gibt es nach der Rasur unter der Dusche oft ein böses Erwachen, denn es können sich Hautreizungen wie Rasierpickel bilden. Daher empfiehlt es sich, bei der anschließenden Hautpflege auf kühlende After Shave Lotionen oder Fluide zurückzugreifen. Durch Ihre leichte Formel kleben sie nicht auf der Haut und ziehen schnell ein. Somit bieten sie die besten Eigenschaften für strapazierte Hautpartien durch die Rasur.. 

Werbung