Nasen- und Ohrenhaare entfernen: die besten Methoden - séduction Magazin
Werbung
Haarpflege Männer

Nasen- und Ohrenhaare entfernen: die besten Methoden

Von Joana Greimers 17/04/2020
Credit: Stocksy
D

Das Leben ist manchmal doch ein mieser Verräter: je weniger Haare Männer auf dem Kopf haben, desto mehr sprießen sie an Stellen, an denen man sie wirklich nicht gebrauchen kann: der Nase und den Ohren zum Beispiel.

séduction erklärt, wie Sie Nasen- und Ohrenhaare effektiv beseitigen können – aber auch, wozu diese eigentlich gut sind.

Welche Funktion haben Nasen- und Ohrenhaare eigentlich?

Im Gegensatz zum üblichen Körperpelz, der ein evolutionsbedingter Überrest zur Wärmeerhaltung ist – den wir tatsächlich nicht mehr unbedingt brauchen – spielen die Sinneshaare in Nase und Ohren nach wie vor eine wichtige Rolle. Die kleinen Härchen filtern Bakterien, Staub- und Schmutzpartikel aus der Luft oder halten auch winzige Insekten vom Eindringen ab. Sie schützen also unser Immunsystem vor einer Überlastung durch Fremdkörper.

Wann sollte man Nasen- und Ohrenhaare entfernen?

Sind diese Sinneshärchen am Anfang oft hell und unsichtbar, werden sie bei vielen Männern mit zunehmendem Alter länger und borstiger. Das wiederum liegt am absinkenden Testosteronspiegel bzw. dem Testosteron-Abbauprodukt Dihydrotestosteron (DHT), das die Haare auf dem Kopf ausfallen, die Körperhaare jedoch sprießen lässt. Tatsächlich sollte man aber nur diese hervorstehenden Härchen kürzen!

Wie entfernt man Nasenhaare / Ohrenhaare?

  • Mit der Schere kürzen: Hier kürzt man lediglich die hervorstehenden, sichtbaren Härchen mit einer desinfizierten Schere mit abgerundeten Ecken, um Verletzungen oder Infektionen zu vermeiden. Dazu die Nase vor dem Spiegel leicht nach oben drücken, um einen guten Blick auf die Haare zu bekommen und sie vorsichtig um einige Millimeter kürzen. Zur Kürzung der Ohrenhaare lassen Sie sich am besten von Ihrem Partner helfen oder fragen Ihren Friseur, wenn dieser das nicht sowieso in den Haarschnitt-Service inkludiert.
  • Mit einem elektronischen Rasierer trimmen: Hier greift man zu speziellen Nasenhaar- bzw. Ohrenhaartrimmern oder -schneidern. Die Klingen im Metallgehäuse kürzen ohne Verletzungsgefahr die Härchen, deren Filterfunktion dadurch weiterhin intakt bleibt. Oft findet man mittlerweile Geräte mit verschiedenen Aufsätzen für Ohren und Nase – sehr praktisch!
Werbung