Weekend-Trips im Herbst: 3 Tipps in Europa - séduction Magazin
Werbung
REISEN & SPA

Weekend-Trips im Herbst: Die 3 besten Reiseziele in Europa

Von Kathrin Buschauer 28/10/2022
Credit: pexels
Z

Zwar endet mit dem Sommer offiziell die Hauptreisezeit, doch unser Fernweh will auch im Herbst noch gestillt werden. Wir stellen Ihnen die Top 3 der europäischen Reiseziele für tolle Weekend-Trips vor.  

Buchen Sie Ihren Flug und sichern Sie sich Membership Rewards® Punkte mit American Express. Beantragen Sie jetzt Ihre AMERICAN EXPRESS® PLATINUM CARD und erhalten Sie ein Startguthaben von 200 Euro und zusätzlich das Beauty Club Premium Abo für ein Jahr kostenlos.

Ein Wochenende in Schottland 

Zugegeben – wer im Herbst nach Schottland reist, sollte schon mit Regengüssen rechnen. Doch der bestechende Charme und die unvergleichliche Naturschönheit des Landes lassen nach jedem Wolkenbruch wieder eitel Sonnenschein herrschen, versprochen! Denn vor allem im Oktober zeigt sich der schottische Herbst von seiner schönsten Seite: Leuchtende Waldlandschaften, viel Grün und rauschende Bäche und Flüsse laden zum Wandern ein und selbst die sonst so kargen Highlands zeigen sich im Herbst farbenfroh und bunt. Nach einem aufregenden Tag in der Natur können Sie es sich vor dem Kaminfeuer gemütlich machen und den Abend mit einem guten Glas Whisky und typisch schottischem Essen ausklingen lassen.  

Herbst in Mittelitalien: Toskana 

Die Toskana zählt zu den beliebtesten Reisezielen Italiens – und ist in den Sommermonaten dementsprechend voll. Im Herbst können Sie die wunderschöne Natur der Region jedoch fernab jeglicher Touristenmassen erleben. Übernachten Sie auf romantischen Weingütern, in alten Landhäusern oder verträumten Villen und genießen Sie die Ruhe und Entspannung, die Mittelitalien im Herbst zu bieten hat. Bis in den Oktober hinein liegt die Tagestemperatur in der Toskana bei durchschnittlich 20 Grad – perfekte Bedingungen um auf kurzen Weekend-Trips entspannt durch Florenz zu bummeln oder die Naturschönheit der zahlreichen Nationalparks zu genießen.  

Plitvicer Seen – Märchenhafter Weekend-Trip

Die Plitvicer Seen sind der älteste und größte Nationalpark Kroatiens. Während das Land an der Adria im Sommer vor allem für Sonne, Meer und Strand bekannt ist, ist der Herbst die perfekte Jahreszeit, um das 295 km² großes Waldschutzgebiet in der Landesmitte zu erkunden. Verwunschene Holzpfade führen Sie über kristallblaues Wasser quer durch das UNESCO-Welterbe, vorbei an tosenden Wasserfällen, plätschernden Bachläufen und hinein in strahlend bunte Wälder. Festes Schuhwerk und regendichte Kleidung sollten Sie auf Ihren Weekend-Trips zu den kroatischen Seekaskaden allerdings nicht vergessen: Unter dem feinen Sprühnebel der meterhohen Wasserfälle wird man sonst schnell nass.  

Werbung