Werbung
Haarpflege

Alles über Colour Remover

Von Online Redaktion 30/07/2021
Credit: Pexels
O

Ob im Salon oder in Eigenregie Zuhause – Farbexperimente gelingen nicht immer. Glücklicherweise gibt es für einen solchen Unfall Produkte, die helfen. Permanente Haarfarben können Sie mit einem Colour Remover entfernen.

Mit einem Farbunfall haben sich wahrscheinlich schon die meisten von uns rumschlagen müssen. Denn der drängende Wunsch nach Veränderung hat den ein oder anderen mit Sicherheit schon dazu bewegt in der Drogerie eine Coloration für Zuhause zu erwerben. Solche spontanen Aktionen gehen manchmal zwar gut aus, aber können ganz schnell auch fehlschlagen. Und auch in dem besten Salon gibt es keine Garantie für Zufriedenheit mit dem Endergebnis. Was also tun, wenn die neue Haarfarbe schnellstmöglich wieder weg soll? Ein Colour Remover kann helfen.

Zuhause oder im Salon

Die Haarfarbe wieder zu entfernen kann manchmal ein schwieriges Unterfangen sein. Aggressive Formulierungen mit Ammoniak oder Bleach können Haarschäden verursachen, deshalb ist es empfehlenswert sich für einen solchen Prozess in professionelle Hände zu begeben. Nichtsdestotrotz gibt es mittlerweile auch viele Colour Remover, die relativ schonend sind und bedenkenlos in einer DIY Session zum Einsatz kommen können. Vor der Anwendung sollten Sie jedoch einige Dinge beachten:

  • Colour Remover können gebleichte und aufgehellte Haare nicht Ihre natürliche Farbe zurückgeben
  • Vor der eigentlichen Anwendung müssen die Haare mit einem klärenden Shampoo gewaschen werden
  • Folgen Sie genau den Produktanwendungen für ein optimales Ergebnis

So wirken Colour Remover

Colour Remover, die Sie bedenkenlos Zuhause einsetzen können, wirken am besten bei permanenten Haarfarben. Natürlich blonde Haare, die dunkler gefärbt wurden, sind nach einer oder mehreren Anwendungen wieder blond. Für zuvor gebleichte Haare, die gefärbt wurden, gilt dasselbe. Dass permanente Haarfarbe leicht entfern werden kann liegt daran, dass die Farbpigmente im Haarschaft durch molekulare Verbindungen gehalten werden. Der Colour Remover löst diese Brücke auf und die ungewünschte Haarfarbe lässt sich danach relativ einfach auswaschen. Meistens reicht dafür schon eine Einwirkzeit von 20 Minuten aus. Tragen Sie das Produkt zuerst an den Haarenden auf, da sich hier wahrscheinlich die meisten Farbpigmente befinden. Dies ist dem Grund geschuldet, dass die Enden meistens spröder sind und sich deshalb an jeden Tropfen Feuchtigkeit klammern. Von dem stechenden Geruch, den jeder Colour Remover hat, nicht beirren lassen. Das in diesen Produkten enthaltene Sulfur ist oft einer der Hauptbestandteile zur Farbentfernung in den Formulierungen, jedoch gleichzeitig auch der Auslöser für den eggy smell.

Werbung