Dermaroller: So wirkt das Gadget - séduction Magazin Gesichtspflege
Werbung
Gesichtspflege

Dermaroller: So wirkt das Gadget

Von Patrick Vogel 11/08/2020
Credit: iStock
V

Viele Menschen kämpfen mit großen Poren, Hyperpigmentierung oder Aknenarben. Ein Dermaroller verspricht Linderung bei diesen Problemen. Wir klären auf!

Beautyblogger und Stars schwören auf Microneedling für ein makelloses Hautbild. Die Methode stammt eigentlich aus der apparativen Kosmetik, mit einem Dermaroller können Sie ähnliche Ergebnisse aber auch bequem von Zuhause aus erzielen.

So funktioniert’s

Beim Microneedling werden, wie der Name impliziert, wenige Millimeter dünne Nadeln verwendet, um die oberste Hautschicht zu durchbohren. Auf diese Weise werden kleinste Wunden erzeugt, die Ihr Körper heilen muss. Gleichzeitig wird die Produktion von Hyaluron, Elastin und Kollagen angeregt. Mit der Zeit wird Ihre Haut dadurch straffer und ebenmäßiger. Positiver Nebeneffekt: Der Prozess regt die Durchblutung an und Ihr Teint erscheint rosiger und frischer.

Zuhause oder beim Experten?

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Dermarolling können Sie beim Experten durchführen oder auf eigene Faust Zuhause. In einem Salon oder in einer Praxis mag das Treatment zwar kostenintensiver sein, dafür können professionelle Geräte Ihre Haut tiefer penetrieren. Ein Dermaroller als Home Gadget eignet sich in erster Linie für Menschen, die Hyperpigmentierung behandeln möchten. Das abgelagerte Kollagen, das für Vernarbungen verantwortlich ist, sitzt in tieferen Schichten. Diese können von einem Dermaroller nicht erreicht werden.

Das müssen Sie beachten

Auch wenn die Verwendung eines Dermarollers kaum Risiken birgt, sollten Sie einige Dinge beachten. Verwenden Sie das Gadget nie auf irritierter oder entzündeter Haut, ansonsten könnten Keime in das Gerät gelangen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie ihr Gesicht vor dem Treatment reinigen. Seren und Co. erst nach dem Microneedling auftragen – durch die Nadeln werden nämlich kleine Kanäle in der Haut geschaffen. Die Produkte können in diese eindringen und besser wirken.

Werbung