Werbung
Körperpflege

Bacne: Das hilft gegen Unreinheiten am Rücken

Von Redaktion 14/10/2020
Stocksy
P

Pickel am Rücken sind nicht nur ein unschöner Anblick, sie können auch sehr störend und schmerzhaft sein. Doch woher kommt Bacne und wie kann man sie wieder loswerden?

Woher kommen die nervigen Pickel am Rücken?

Am Rücken entstehen Verhornungen, wenn tote Hautschüppchen nicht gleichmäßig abgestoßen werden. Durch eine übermäßige Nutzung von Hautpflegeprodukten werden verhornte Stellen nicht abgenutzt. Sie werden nur „weich“ gecremt. Dadurch kann es schneller zu verstopften Poren kommen, was die Pickelbildung am Rücken fördert.

Auch die Silikone in Shampoos und Conditioner können Poren in der Haut verstopfen und Bacne begünstigen.

Was kann man unternehmen, um die lästigen Pickel loszuwerden?

Natürlich verschwinden die Pickel nicht von heute auf morgen, aber mit folgenden Tipps können Pickel schneller abheilen und Sie können auf diese Weise auch die Bildung von neuen Pickeln vorbeugen.

Direkt nach dem Sport duschen

Bei enger Sportkleidung und verschwitzter Haut kann es schnell zu Pickeln kommen. Um das vorzubeugen, ziehen Sie sich nach dem Sport direkt um und duschen Sie sobald es möglich ist. Statt enganliegender Kleidung können Sie auch auf luftigere Kleidungsstücke aus Baumwolle statt Synthetik setzen. 

Weniger Stylingprodukte für die Haare verwenden

Wenn die gestylten Haare auf Rücken oder Schultern aufliegen, können die verwendeten Stylingprodukte die Haut reizen. Auch Produktreste, die von den Haaren auf die Haut gelangen, können wie Shampoo und Conditioner die Poren verstopfen und es bilden sich schneller lästige Pickel.

Peeling

Regelmäßig ein Peeling verwenden. Dadurch werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt bevor sich kleine Verhornungen bilden können, die sich dann zu schmerzhaften Pickeln entwickeln. Achtung bei kleinen, offenen Pickelwunden oder Entzündungen! Ein zu aggressives Peeling kann Wunden wieder öffnen und den Heilungsprozess verlangsamen.

Und nicht vergessen: Viel Wasser trinken!

Bei Bacne ist vor allem Geduld gefragt. Die Haut muss sich beruhigen und das kann eine Weile dauern. Auch Pickel sollte man in Ruhe abheilen lassen und nicht versuchen diese auszudrücken. So kann Eiter in die umliegende Haut gequetscht werden und es entstehen direkt wieder neue Pickel.

Bei langanhaltender Akne, suchen Sie am besten einen Hautarzt auf, der Ihnen medizinische Lösungen aufzeigen kann.

Werbung