Glykolsäure gegen Hornhaut? Wir klären auf - séduction Magazin
Werbung
Körperpflege

Glykolsäure gegen Hornhaut? Wir klären auf

Von Online Redaktion 25/07/2022
Credit: Unsplash
U

Unsere Füße tragen uns wortwörtlich Tag für Tag durchs Leben, bekommen aber viel zu wenig Aufmerksamkeit was Skincare angeht. Dabei geht gerade im Sommer nichts über gepflegte Füße! In der Welt der Pediküre gibt es nun scheinbar ein neues Wundermittel gegen unerwünschte Hornhaut: die Glykolsäure. séduction klärt auf, wie Sie den Beauty-Trend richtig anwenden.

Wie entsteht Hornhaut an den Füßen?

Reibung, Belastung und trockene Haut sind Alltag für unsere Füße, weshalb die Haut eine Schutzfunktion entwickelt in Form Hornhaut. Diese entsteht vor allem an Fersen und Fußballen, kann jedoch auch an anderen Stellen auftreten, wenn der Fuß nicht richtig abrollt. Grundsätzlich besteht Hornhaut aus abgestorbenen Hautzellen, weshalb das Entfernen der trockenen Schicht schmerzfrei ist. 

Was ist Glykolsäure? 

Glykolsäure gehört zu der Familie der Fruchtsäuren und ist eine AHA (Alpha Hydroxy Acid) Säure. Glykolsäure wird in der Welt der Hautpflege als Peeling eingesetzt und bringt einige Benefits mit sich. Der Stoff kann Pigmentflecken minimieren und auch feine Fältchen reduzieren. Zudem kann die AHA-Säure dank ihrer kleinen Molekülgröße besonders tief in die Epidermis eintreten und die Zellerneuerung anregen. Dadurch werden abgestorbene Zellen zuverlässig entfernt, aktive Hautzellen treten hervor und hinterlassen ein strahlendes, ebenmäßiges Hautbild. 

Glykolsäure gegen Hornhaut

Auf sozialen Medien wie Instagram und TikTok kursieren allerlei Skincare-Trends zur Glykolsäure. Content Creator empfehlen sie auf der Kopfhaut gegen Schuppen oder auch als wirksamen Deodorant Ersatz gegen Schwitz-Attacken. Zu den beliebtesten Trends gehört auch die Anwendung von Glykolsäure gegen Hornhaut an den Füßen – und so geht die Methode. 

  1. Tränken Sie ein Wattepad mit Ihrem Glykolsäure Produkt.
  2. Reiben Sie die gewünschten Stellen mit der Lösung ein.
  3. Tragen Sie anschließend eine reichhaltige Fußcreme auf, um das Austrocknen zu vermeiden.  
  4. Ziehen Sie nun am besten einen Socken an: so schließen Sie die Feuchtigkeit effektiv ein und laufen nicht Gefahr, auszurutschen. 
  5. Bereits nach einigen Stunden sollten Sie seidig weiche Füße haben!
Glycolic Acid 7% Toning Solution von THE ORDINARY, 240ml um 10 Euro; Credit: PR