Nagelöl für starke Nägel: Unsere Tipps - séduction Magazin
Werbung
Hautpflege

Nagelöl für starke Nägel: Unsere Tipps

Von Kathrin Buschauer 06/11/2022
Credit: pexels
U

Unsere Nägel sind tagtäglich unzähligen Belastungen ausgesetzt. UV-Licht, Reinigungsmittel, häufiges Lackieren, Kälte und Wärme beanspruchen die Gesundheit unserer Nägel enorm. Gerade deshalb benötigen sie besonderen Schutz und Pflege. séduction zeigt, wie Nagelöl bei richtiger Anwendung für langfristig schöne Nägel sorgt.  

Was ist Nagelöl?

Nagelöl dient speziell der Pflege von trockener Nagelhaut und rissigen Nägeln. Es zieht tief in Haut und Nagel ein, spendet intensive Feuchtigkeit und stärkt die Keratinplatte des Nagels. Der Nagel erhält dadurch nicht nur einen schönen natürlichen Glow, sondern wird gleichzeitig auch wieder elastischer. Hauptbestandteil eines guten Nagelöls sind vor allem Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs, wie pflanzliche Öle. Oft enthalten sind beispielsweise Teebaumöl, Jojobaöl, Mandelöl. Sie hydratisieren den Nagel auf sanfte Weise und versorgen ihn gleichzeitig mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen. Synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sollte Ihr Nagelöl nicht enthalten.  

Wann Sie Nagelöl anwenden sollten

Die Antwort lautet: immer! Dank seiner natürlichen Wirkstoffformel können Sie Nagelöl so oft verwenden, wie Sie wollen. Sogar mehrmals täglich. So können Sie brüchige, kraftlose Nägel nicht nur reparieren, sondern auf Dauer auch vorbeugen.  

Und so geht’s

Wir empfehlen Ihnen die Anwendung von Nagelöl vor allem abends vor dem Schlafengehen. So kann das Öl über Nacht einziehen und seine volle Wirkung entfalten. Dafür sollte der Nagel idealerweise vollständig von Lackresten befreit sein.  

  1. Entfernen Sie deshalb zuerst alle Lackreste. 
  2. Bereiten Sie nun ein entspannendes Handbad mit lauwarmem Seifenwasser vor. Das Bad befreit den Nagel vollständig von Alltagsschmutz und Fettrückständen. On top sorgt es für einen echten Spa-Moment! 
  3. Optional können Sie nach dem Handbad noch ein verwöhnendes Peeling anwenden. Es hilft dabei, alte Hautschuppen abzutragen und Haut und Nägel aufnahmefähiger für die nachfolgende Pflege zu machen. Denken Sie daran, die Hände anschließend erneut gründlich zu waschen, damit keine Peelingreste auf Haut und Nagel zurückbleiben.  
  4. Nachdem Sie Ihre Hände vollständig getrocknet haben, cremen Sie sie mit einer pflegenden Handcreme ein und schieben vorsichtig die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen zurück.  
  5. Nun massieren Sie wenige Tropfen des Öls sanft in Haut und Nagel ein. Überschüssiges Öl können Sie anschließend einfach zwischen den Händen verreiben. Bereits am nächsten Morgen, wird Ihr Nagel spürbar geschmeidiger und glänzender wirken.  
Werbung