Beauty-Zeitreise: 20er-Jahre Make-up - séduction Magazin
Werbung
Make Up und Schminktipps

Beauty-Zeitreise: 20er-Jahre Make-up

Von Patrick Vogel 06/08/2020
Credit: iStock
I

In Bezug auf 20er-Jahre Make-up denken viele Menschen an die Verfilmung des Romans „Great Gatsby“ von F. Scott Fitzgerald. Wir erklären Ihnen, wie ein authentischer Look à la Daisy Buchanan aussieht. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

In Sachen Beauty sind die 1920er ein wichtiges Zeitzeugnis für einen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel. Bis dato hatten viele Menschen negative Assoziationen mit Make-up. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass die viktorianischen Werte den Gebrauch von Make-up verpönten. Doch der schleichende Beginn der weiblichen Emanzipation manifestierte sich im Alltag: Der Großteil der Frauen trug spätestens Mitte der 20er, stolz und selbstbewusst, Make-up in der Öffentlichkeit. Die Rebellinnen wurden Flapper genannt und ihr exzentrischer Look ging in die Geschichte ein. 

Intensives Rouge 

Weil es in den 20ern noch kein flüssiges Make-up gab, haben die Frauen ihre Looks mit Puder geschminkt. Besonders beliebt waren Nuancen in Creme und Elfenbein. Manchmal waren die Puder sogar eine Shade heller als die eigentliche Hautfarbe. Die Wangen wurden als Kontrast mit einem kräftigen Blush in Dunkelrot, Rotbraun oder Orange akzentuiert. Auch dieses Jahr sind Blushes in Orange wieder im Trend – Zeit den Look wiederzubeleben! 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Betonung liegt auf den Augen 

Zentrales Element bei 20er-Jahre Make-up sind immer die Augen. Diese wurden in der Regel mit dunklen Farben betont. Ein schwarzer Lidstrich wurde mit einem Kajal aus Kohle gezeichnet und dann zur Crease hin verblendet. Beim Nachschminken Grau, Petrol und Dunkelgrün für das bewegliche Lid benutzen. Besonders charakteristisch am Eye Make-up waren die sogenannten Flapper Brows; für den Look haben Frauen ihre Augenbrauen mit einem braunen oder schwarzen Kajal in einem runden Bogen nachgezeichnet. Die Form war stark nach unten gerichtet. 

Volle, runde Lippen 

Puppenhafte Lippen in beerigen Farben oder einem kräftigen Rot komplementieren den Look. Beim Auftragen den Amorbogen mit dem Lippenstift leicht übermalen. Dasselbe bei der Unterlippe wiederholen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie den Lippenstift nicht ganz bis zu den Mundwinkeln ziehen – dadurch wirken diese runder und voller. Und fertig ist das legendäre Flapper Make-up! 

Werbung