Beauty-Zeitreise: 30er-Jahre Make-Up - séduction Magazin
Werbung
Make Up und Schminktipps

Beauty-Zeitreise: 30er-Jahre Make-Up

Von Redaktion 04/10/2020
Credit: Gorunway
s

séduction stellt 30er-Jahre Make-Up vor: Anfang der 30er-Jahre waren Kinofilme noch in schwarz-weiß, erst Mitte der 30er gab es den ersten abendfüllenden Film in Technicolor. Gegen Ende der Dekade wurden mehr und mehr Filme in Farbe produziert, darunter Der Zauberer von Oz (1939) und Vom Winde verweht (1939).

Das Kino brachte viele große Schauspielerinnen hervor. Darunter Marlene Dietrich, die 1930 ihr Debut in einem Tonfilm – Der Blaue Engel – feierte. Sie war die Femme fatale des Films, mit dunkel geschminkten Lippen in verführerischer Korsage und halbdurchsichtigen Strümpfen. Viele Kritiker schickten sich an Vergleiche zu Greta Garbo zu ziehen, doch Marlene Dietrich hob sich schnell durch ihren experimentellen Kleidungsstil und ihr markantes Gesicht von der Masse ab.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

30er-Jahre Make-Up: Augen

In Hollywoodfilmen war das Make-Up ein Instrument, um Emotionen auf der Leinwand besser in Szene zu setzen. Charakteristisch dafür sind die schmalen Augenbrauen à la Greta Garbo, Marlene Dietrich oder Vivien Leigh. Die natürlichen Augenbrauen wurden, ähnlich zu dem Trend der 1920er-Jahre, sehr schmal bis komplett gezupft. Die Brauen wurden dann mit Kohl in einer schmalen Linie über den natürlichen Brauen aufgemalt. Das Augenmakeup bestand oft aus einem dunklen Lidstrich am Wimpernkranz, kombiniert mit viel Lidschatten – nicht nur in dunklen Farben, auch Blau, Grün oder Violett gehörten zur Farbpalette – um die Augen größer wirken zu lassen. Marlene Dietrich tuschte nur ihren oberen Wimpernkranz, weil ihre Augen sonst müde aussehen würden.

Style-Vorbild: Marlene Dietrich

Marlene Dietrich, Stilikone der 20er Jahre, war bekannt für das Brechen des weiblichen Rollenbilds. Sie trug gerne Hosenanzüge und Zylinder. Ihre hohe Stirn und scharfen Wangenknochen stehen im starken Kontrast zu den runden Gesichtsformen der 20er-Jahre. Für ihren Look ließ sie sich sogar vier Backenzähne lassen. Das ist heute aber nicht mehr nötig. Sie können den ikonischen Look mit Konturpuder, das unter den Wangenknochen konzentriert wird und nach vorne zu den Mundwinkeln ausgeblendet wird, auch so nachschminken.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Im Gegensatz zu den großen Hollywood Blockbustern, wo viel dunkles Make-Up getragen wurde, wurde im Alltag das Make-Up zarter und weicher aufgetragen. Es wurde helles Rouge verwendet und auch der Lippenstift wurde häufig wieder in helleren Tönen gewählt als in den 1920ern.

Werbung