Make Up und Schminktipps

Strahlende Haut im Winter: So funktioniert’s

Von Online Redaktion 05/12/2020
Credit: Stocksy
I

Im Winter kann unsere Haut schnell ihre natürliche Strahlkraft verlieren. Der Wechsel von Kälte und warmer Heizungsluft lässt sie austrocknen. Sie wirkt schneller stumpf, fahl und kann im schlimmsten Fall unschöne Schuppen hervorbringen. Doch mit ein paar Tricks ist eine strahlende Haut im Winter kein Problem.

Hautpflege ist das A und O

Die richtige Pflege ist besonders im Winter für unsere Haut unfassbar wichtig. Sie ist jeden Tag extremen Witterungen ausgesetzt. Für strahlende Haut im Winter wird empfohlen zunächst abgestorbene Schüppchen zu entfernen. Am besten verwenden Sie dazu ein chemisches Exfoliant. Fruchtsäuren, wie AHAs und Salizylsäure, wirken sanft aber effektiv. Der positive Nebeneffekt, die Haut strahlt nicht nur sichtbar nach der Anwendung, sondern es werden auch Unreinheiten und Mitesser vorgebeugt.

Sonnenschutz

Auch wenn an den meisten Tagen die Sonne von grauen Wolken verdeckt ist, sind wir doch schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt. Deswegen ist es im Winter nicht weniger wichtig, täglich einen Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor aufzutragen. Besonders wenn Sie, wie empfohlen, ein chemisches Exfoliant mit Fruchtsäurekomplexen verwenden. Die Empfindlichkeit der Haut auf Sonneneinstrahlung erhöht sich dadurch. Für den perfekten Winterglow ist ein Sonnenschutz mit Schimmerpartikeln die ideale Grundlage für Ihren Make-up-Look.

Glowy Skin

Für einen natürlichen, healthy Winterglow kann man auch mit etwas Make-up nachhelfen. Highlights und Konturen mit einem Puder wirken für einen natürlichen, gesunden Look aber oft etwas zu künstlich und sitzen offensichtlich auf der Haut. Für ein subtileres Make-up empfehlen wir einen Liquid Highlighter, den Sie gut in Ihre Haut einarbeiten können. Liquid Highlighter sind wahre Multitalente: Sie können sowohl einen natürlichen Glow nachschminken oder einem extravaganten Lichtakzent auf Ihrem Gesicht setzen. Es gilt aber immer: weniger ist mehr! Tragen Sie den Highlighter auf alle Areale des Gesichts auf, auf die normalerweise das Licht fällt: Ihre Wangenknochen, an Ihrem Brauenbogen, auf Ihr Lippenherz. Auch die Nasenspitze darf mit etwas Highlighter betont werden.

Werbung