Werbung
MEN BEAUTY

Lockenpflege für Männer – so geht’s

Von Redaktion 16/02/2021
Credit: Stocksy
W

Wenn Naturlocken keine Pflege bekommen sehen sie schnell strubbelig und ungepflegt aus, weswegen viele Männer den einfachen Weg gehen und sich ihre Lockenpracht einfach abrasieren. Doch so weit muss gar nicht gegangen werden, denn die Lockenpflege ist nicht so kompliziert und zeitaufwendig wie die meisten zunächst annehmen. Es müssen lediglich ein paar Regeln befolgt werden, um die gekräuselten Haare unter Kontrolle zu bekommen.

Der Grund wieso Locken meist trockener und spröder sind als glatte Haare liegt darin, dass sie nicht so eng an der Kopfhaut anliegen und deshalb weniger Talg abbekommen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, ihnen genügend Feuchtigkeit über Pflegeprodukte mitzugeben. Damit auch Sie sich endlich trauen, Ihre Lockenpracht zu tragen hat séduction die wichtigsten Tipps für die Lockenpflege zusammengefasst.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pflegeprodukte auch explizit für Locken gemacht sind. Das bedeutet, dass man nicht irgendein Shampoo oder Conditioner kaufen sollte, sondern ein, auf die Haare, angepasstes, um sie optimal zu pflegen und mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Außerdem sollte auf wasserunlösliche Silikone, Sulfate und Alkohole verzichten werden, denn diese Inhaltsstoffe trocknen die Locken noch mehr aus. Für zusätzliche Treatments können Lockencremes oder Lockenöle verwendet werden.

Da die Haare nach dem Duschen sowieso schon empfindlich sind, sollten sie nicht zusätzlich strapaziert werden, indem sie mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden. Die bessere und schonungsvollste Variante ist es die Haare an der Luft trocknen zu lassen. Ist dies jedoch, beispielsweise aus Zeitgründen, nicht möglich, sollte ein Diffusor-Aufsatz auf den Fön gesteckt werden. Er schützt das Haar vor Hitze und verformt die Naturlocken nicht.

Für das Styling der Haare sollte ein Kamm mit breiten Zacken verwendet werden, denn er bringt die Locken in Form ohne sie auseinander zu reißen. Um auch im trockenen Zustand die Locken mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und ihnen zu mehr Sprungkraft zu verhelfen, können hier ebenfalls Lockencremes und Lockenöle verwendet werden.

Werbung