Ernährungstipps

MCT-Öl: Wie mittelkettige Fettsäuren auf unseren Körper wirken

Von Redaktion 20/07/2020
Credit: Stocksy
D

Die sogenannten MCTs sind wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Die mittelbettigen Fettsäuren sollen viele Vorteile bieten.

Was genau der Unterschied zu anderen Fettsäuren ist und wie sich MCTs auf unseren Körper auswirken, klärt séduction. 

Was ist MCT?

MCT oder auch „Middle Chain Triglycerides“ heißt übersetzt mittelkettige Fettsäuren. Dazu zählen unter anderem Caprylsäure (C8), Caprinsäure (C10), Capronsäure (C6) und Laurinsäure (C12). Besonders letztere ist ein wichtiger Bestandteil in Kokosöl. Zu kleinen Teilen sind MCTs auch in fetthaltigen Milchprodukten, wie Butter und Milch enthalten. Hochkonzentriertes MCT-Öl wird meistens durch die Hydrolyse (Spaltung chemischer Verbindungen durch Wasser) von Kokosöl, Ghee oder Ziegenmilch gewonnen. Achtung: In manchen Endprodukten kann auch Palmöl enthalten sein, das sowohl aus gesundheitlicher als auch aus Umweltsicht bedenklich ist.

Die Vorteile von MCT-Öl

Im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren können MCTs wesentlich schneller aufgespalten werden. Mittelkettige Fettsäuren gelangen aus der Blutbahn direkt in die Leber, werden also vom Körper schnell verstoffwechselt. Anders als andere Fettsäuren, die noch als Fettreserven gespeichert werden, wandelt sich MCT sofort in Energie um. Deshalb ist es besonders für eine ketogene Lebensweise interessant, da man hier weitestgehend versucht auf Kohlenhydrate zu verzichten und die Energie allein aus gesunden Fetten zu gewinnen. Die Ketone (Energielieferanten) passieren die Blut-Hirn Schranke sehr schnell, werden rasch vom Körper gespalten und können sofort als Energiezulieferer fungieren. Das hat positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion und die körperliche Leistungsfähigkeit. Schon ein bis zwei Esslöffel pro Tag soll die allgemeine Leistungsfähigkeit verbessern. Dem MCT-Öl wird außerdem nachgesagt, erfolgreich beim Abnehmen zu wirken, da Ketone lange satt halten. Leicht verdaulich kann das Öl auch beim Verzehr von Omega-Fettsäuren helfen. MCT-Öl ersetzt keine gesunde Ernährung und sollte deshalb als Zusatz in einen ausgewogenen Lifestyle integriert werden. 

Werbung