Gemüse: Das müssen Sie bei Kauf, Lagerung und Transport beachten - séduction Magazin
Werbung
ERNÄHRUNG & FITNESS

Gemüse: Das müssen Sie bei Kauf, Lagerung und Transport beachten

Von Patrick Vogel 11/06/2020
Credit: Adobe Stock
G

Gemüse ist nicht gleich Gemüse. Wer Besorgungen für mehrere Tage macht, sollte im Shop und Zuhause auf einige Dinge achten.

Wer kennt es nicht – das frische Gemüse aus dem Supermarkt fängt plötzlich an zu faulen, bevor man es genießen konnte. Dies kann an den verschiedensten Gründen liegen. In diesem Guide räumen wir für Sie mit den gängigsten Irrtümern auf.

Tipps für die Auswahl

Das meiste Gemüse ist im Supermarkt ganzjährlich erhältlich – Off-Season zu shoppen bedeutet aber auch, einen Verlust in Frische, Nährstoffe und Geschmack hinzunehmen. Nachhaltigkeit aktiv im eigenen Alltag zu leben, kann schon bei Ihrem Einkauf anfangen. Ein erster Schritt in diese Richtung ist, sich vor Augen zu halten, woher das gekaufte Gemüse stammt. Gewohnheitsgemäß greifen viele im Supermarkt zu Produkten, die aus anderen Ländern angeliefert wurden.

Smart Shoppen

Im Store sollten Sie deshalb auch niemals Farbe als Frischekriterium heranziehen; diverse Schadstoffe können nämlich zu einer intensiveren Färbung führen. Anhand des Bio-Siegels erkennen Sie Lebensmittel, die möglichst natürlich angebaut wurden. Halten Sie Ausschau nach Rissen, Dellen, und Verfärbungen beim Gemüsekauf. Manchmal lohnt es sich auch, die weiter hinten eingeräumten Produkte zu begutachten. In der ersten Reihe sind nicht unbedingt immer die frischesten Artikel.  Es versteht sich von selbst, nur die Mengen einzukaufen, die Sie auch verbrauchen können. Viele dieser Probleme erübrigen sich, wenn Sie Gemüse beispielsweise auf dem Markt kaufen. Auf diese Weise unterstützen Sie regionale Händler und kaufen saisonbewusst ein.  

Ökologisch verpackt

Um Ihr Gemüse sicher nach Hause zu transportieren, gibt es in Supermärkten oft eine umweltfreundlichere Möglichkeit als eine Plastiktüte. Auch in vielen Discountern werden mittlerweile wiederverwendbare Mehrwegnetze angeboten. Weitere Möglichkeiten sind Fairtrade-Baumwolltaschen oder ein Jutebeutel, den Sie zum Einkaufen mitnehmen.

Gemüse richtig frischhalten

Damit die gekauften Produkte möglichst lange essbar bleiben, müssen sie richtig verstaut werden. Nicht jedes Gemüse sollte im Kühlschrank landen. Generell bietet die Herkunft des Produkts eine gute Orientierung: Während heimische Sorten problemlos im Gemüsefach aufbewahrt werden können, sollte mediterranes und exotisches Gemüse nur gekühlt werden, wenn Sie es bereits angeschnitten haben oder der Reifungsprozess fortgeschritten ist.  Geheimtipp: Lagern Sie Obst und Gemüse lieber getrennt voneinander. Manche Obstsorten beschleunigen die Reifung durch die Ausströmung von Ethylen.

Werbung