Sanddorn: vitaminreicher Allrounder - séduction Magazin
Werbung
Körperpflege

Sanddorn: vitaminreicher Allrounder

Von Redaktion 11/09/2020
Credit: iStock
D

Die Sträucher mit den eleganten, weißsilbrig schimmernden, nadelförmigen Blättern und den leuchtend orangefarbenen Beeren haben es in sich. Sanddorn kommt ursprünglich aus dem Himalaya und hat in der tibetischen und traditionell chinesischen Medizin eine weitreichende Tradition.

Die Sträucher sind in der Wundheilung, Hautpflege und Krankheitsbekämpfung eine geschätzte Heilpflanze. Aus Fruchtfleisch, Trester als auch den Kernen können verschiedene Öle mit diversen Wirkungen hergestellt werden – ein echter Allrounder also. 

Fruchtfleischöl für die Hautpflege

Das aus dem Fruchtfleisch gewonnene Öl ist reich an Antioxidantien und Palmitoleinsäuren. Letztere werden besonders gut von der Haut aufgenommen und wirken regenerierend bei trockener und spröder Haut. Außerdem bindet die Kombination aus Vitamin E und Provitamin A aus dem Fruchtfleisch freie Radikale, was die Haut vorbeugend vor Sonne, Trockenheit und Wind schützt. Sanddornöl unterstützt die Hautregeneration und soll der Hautalterung entgegenwirken. Trockene, rissige Haut wird wieder elastisch und weich. Das Fruchtfleischöl hilft auch, jegliche Strahlenschädigung der Haut zu bekämpfen. 

„Sanddorn Ursaft“ von Weleda, 250 ml, ca 16 €
„Sanddorn Feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme für trockene Haut“ von Tautropfen, 50 ml, ca. 25 €
„Sanddorn Fruchtfleischöl Bio“ von Primavera, 30 ml, ca. 25 €
Credit: PR

Kernöl für die Wundbehandlung

Das aus den Kernen gewonnene Öl ist reich an Vitamin E und gesättigten Fettsäuren. Diese senken den Cholesterinspiegel und haben eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Das Kernöl des Sanddorns wird daher zur Wundbehandlung und zur Bekämpfung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Akne verwendet. Es soll Narben heilen, Pickel beseitigen und Wunden und Verbrennungen lindern. 

Sanddornsaft gegen Erkältung und Fieber

Sanddornsaft wird aus den Früchten des Strauches gewonnen und ist besonders Vitamin-C-reich. Je nach Art des Gewächses beträgt der Vitamin-C-Gehalt 200 bis 900 Milligramm pro 100 Gramm Fruchtfleisch. Dies ist ein vier bis 18-mal höherer als der Vitamin-C-Gehalt als jener von Zitronen oder Orangen. Vitamin C stärkt das Immunsystem und trägt zur Verringerung von Ermüdungserscheinungen bei. Außerdem enthält Sanddorn Vitamin B, E und P und ist somit eine echte Vitaminbombe. Aufgrund dieser Eigenschaft wird der Saft häufig dazu verwendet, Erkältungen und fiebrige Erkrankungen zu heilen oder Vitaminmangel zu bekämpfen.

Und Sanddorn kann noch mehr…

Neben Fetten und Vitaminen enthält Sanddorn weitere wertvolle Inhaltsstoffe. Der hohe Cholingehalt der Frucht hilft gegen Fetteinlagerungen. Außerdem beinhaltet die Pflanze sowohl wichtige Mineralien wie Magnesium, Eisen, Zink, Kalium und Kalzium als auch Eiweiß und Aminosäuren. Wer seinen Körper nachhaltig pflegen möchte, sollte also auf Sanddorn zurückgreifen. 

Werbung