INHALTSSTOFFE-ABC

Inhaltsstoffe-ABC Teil III: Ceramide

Von Habib Yaman 27/01/2020
C

Ceramide: Die Schutzmauer-Lipide unseres Körpers

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, was unsere Haut den ganzen Tag aushalten muss? Sonne, Wind, Kälte, Zigarettenrauch, Bakterien, Feinstaub. Die Liste ist endlos. Die Haut ist unser Bodyguard: Ohne sie würden all diese Stoffe ungehindert in unseren Körper eindringen und dort Schaden anrichten. Und andersherum! Ohne sie würde das Wasser in unserem Körper einfach entweichen. Sie sehen, ohne Haut könnten wir nicht leben. Doch wie macht sie das?
Ihr Geheimnis: Auch sie ist auf Hilfe angewiesen! Ihre äußerste Schicht, die Hornschicht, dient ihr als Schutzbarriere, die all das, was nicht ins Innere unseres Körpers dringen soll, aussperrt. Leider nimmt im Laufe unseres Lebens durch den Alterungsprozess, aber auch durch die Beanspruchung der äußeren Einflüsse, die Schutzfunktion der Barriere ab. Dann kommt es zu Trockenheit, Hautirritationen oder sogar zu Hautkrankheiten wie atopischer Dermatitis oder Neurodermitis.

Eine wichtige Rolle beim Schutz unserer Haut spielen die Ceramide. Bei ihnen handelt es sich um Lipide, die ein unverzichtbarer Baustein für die Schutzbarriere sind. Tatsächlich sind sie neben Wasser der Hauptbestandteil der Hornschicht, die die Hautzellen gemeinsam miteinander verbinden und zusammenhalten. Ceramide kommen natürlich in unserer Haut vor, in eine Pflege als Wirkstoff integriert, sind sie daher absolut verträglich. Werden sie von außen zugeführt, verbessern sie die Barrierefunktion der Haut, was sie schützt und ihren Feuchtigkeitshaushalt aufrecht erhält, in dem sie den natürlichen Wasserverlust der Haut verringert. Auch Falten können so vorgebeugt werden. Besonders in Augencremes machen Ceramide übrigens einen tollen Job: Denn je mehr Feuchtigkeit die dünne Haut um die Augen speichert, desto weniger Falten entstehen.

Und weil Ceramide so viel können, hier eine Übersicht:

Ceramide helfen Ihnen…

  • bei trockener Haut
  • bei Hautkrankheiten wie etwa Psoriasis, Neurodermitis oder atopischer Dermatitis
  • als Anti-Aging-Wirkstoff
  • dabei, die Schutzbarriere der Haut aufrecht zu erhalten
Werbung