Werbung
INHALTSSTOFFE-ABC

Inhaltsstoffe ABC Teil XXXV: OPC

Von Online Redaktion 09/04/2021
J

Jeden Tag wehrt unser Körper sogenannte freie Radikale ab. Diese werden als aggressive Sauerstoffverbindungen beschrieben, die im Verdacht stehen, Zellschäden zu verursachen. Die beste Waffe gegen den natürlichen Bösewicht sind Antioxidantien, die  freie Radikale neutralisieren und damit den Angriff freier Radikale abwehren können, um so den Körper zu schützen. Eines der stärksten und bekanntesten Antioxidantien ist OPC.

Was ist OPC?

OPC ist die Abkürzung von Oligomere Proanthocyanidine. Ein natürlicher, sekundärer Pflanzenstoff, der zur Gruppe der Polyphenole gehört. Zum Großteil wird OPC aus roten und blauen Traubenkernen gewonnen. Aber auch aus der Rinde von bestimmten Kiefernarten, aus Heidelbeeren, Cranberrys und aus dem rotbraunen Häutchen von Erdnusskernen kann es hergestellt werden.

Wie wirkt es gegen freie Radikale

OPC gilt als das stärkste Antioxidans und weist eine 18 bis 20 mal so starke Wirkung wie Vitamin C und eine 40 bis 50 mal so starke Wirkung wie Vitamin E auf. Es reduziert oxidativen Stress und bekämpft freie Radikale, die der Haut und dem Gewebe ansonsten schaden. So wird die Haut geschützt und der Alterungsprozess verlangsamt.

Als Anti-Aging-Mittel

Durch die Abwehr der freien Radikale werden Zellschäden und umweltbedingte Hautalterungen vorgebeugt. Außerdem schützt OPC die Hautzellen, Fibroblasten, Faserproteine und Blutgefäße sowie vor den negativen Auswirkungen von zu viel Stress. Zusätzlich wird das Kollagen, welches durch den natürlichen Alterungsprozess instabil geworden ist, repariert und die Haut gewinnt an Spannkraft zurück. Aber auch die Gefäße und Kapillare werden stabilisiert, die Blutzirkulation verbessert und Entzündungen gehemmt. OPC können Sie als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver oder Tropfen zu sich nehmen. Wichtig ist dabei, es auf nüchteren Magen einzunehmen. Außerdem gibt es Gesichtspflege mit OPC, die hautschädigende Oxidation abwehrt und so den Hautalterungsprozess verlangsamen kann.

Werbung