Werbung
INHALTSSTOFFE-ABC

Inhaltsstoffe-ABC Teil XXIII: Wildrose

Von Pia Scheiblhuber 15/06/2020
W

Wildrose: Zellerneuerer und Hautberuhiger

Wildrosenöl ist ein wahre Wohltat für trockene und sensible Haut. Wer dabei an einen rosigen Duft denkt, der irrt sich: Denn echtes, reines Wildrosenöl hat einen leicht nussigen Charakter.

Das rasch einziehende Öl fühlt sich auf der Haut leicht an und kann trockene sowie schuppige Hautstellen bekämpfen. Für reife Haut ist es besonders empfehlenswert, da es die Zellerneuerung fördert und damit die Hautregeneration unterstützt, aber ebenso die Kollagenproduktion ankurbelt. Außerdem kann es Narbenbildung und der Entstehung von Pigmentflecken entgegenwirken. Wildrosenextrakte und -öle sollen zudem den Feuchtigkeitshaushalt der Haut regulieren können.

Beim Wildrosenöl handelt es sich um ein besonders verträgliches Öl, das sich auch für entzündliche Haut eignet. Es findet auch Einsatz in der Aromatherapie, wo es beruhigend und depressionsmildernd wirken soll.

Die wilde Rosenart erkennt man auf der INCI-Liste an folgenden Begriffen: „Rosa Canina“ und „Rosa Mosqueta“. Wildrosen sind auf der ganzen Welt verbreitet, ihr Öl wird jedoch vor allem in Chile hergestellt.

Werbung