Werbung
Make Up und Schminktipps

Color Correcting: Ein Guide

Von Julia Dickob 19/11/2020
Credit: Stocksy
O

Ob dunkle Augenringe oder auffällige Rötungen – Color Correcting kann dabei helfen diese spurlos unter dem Make-up verschwinden zu lassen. Doch die Welt der Color Correctoren kann bisweilen verwirrend sein. séduction stellt Tipps und Tricks vor, wie Sie den richtigen Color Corrector für Ihre Haut finden.

Das Prinzip des Color Correcting ist nicht schwer zu durchschauen. Es basiert auf dem Konzept der Komplementärfarben. Die Farben, die sich im Farbkreis gegenüberliegen neutralisieren sich, wenn sie gemischt werden. Doch die Farben der Haut sind nie so intensiv wie die des Farbkreises. Deshalb greifen wir beim Color Correcting zu speziellen Tönen.

Pfirsichfarbener Korrektor

Ein Korrektor in einem leichten Peach Ton ist ideal für dunkle Augenringe auf heller Haut geeignet. Dunkelblaue bis zu dunkelviolette Augenringe lassen sich damit neutralisieren. Wenden Sie den Korrektor unter Ihrem normalen Concealer oder der Foundation an, so verschwinden die Schatten im Handumdrehen.

Für dunkle Hauttöne

Auf dunklen Hauttönen wirken Augenringe oder markante Venen oft nur noch dunkler, und können sogar fast schwarz erscheinen. Die eigentliche Farbe ist jedoch Blau. Deshalb sollten Sie hier zu einem orangenen Korrektor greifen, der tiefe Augenringe kaschiert.

Grün gegen Rötungen

Die Rötungen lassen sich nicht mit Concealer oder Foundation abdecken? Mit einem Mint- bis Pistaziengrünen Color Corrector haben Sie Erfolg. Die grüne Farbe neutralisiert die natürliche Röte der Haut. Sparsam aufgetragen, kann der Korrektor Großes bewirken.

Dunkle Venen abdecken

Auch wenn Venen auf unserem Auge oft Blau wirken, schimmern diese meist eher in einem dunklen Violett-Ton. Deshalb haben Sie hier auch oft mit einem pfirsichfarbenen Korrektor nicht unbedingt Erfolg. Besser wirkt ein Color Corrector in Gelb. Auch das gelbe Bananenpuder hilft dabei die Färbung von Augenringen zu minimieren.

Lavendel für einen frischen Teint

Das Prinzip ist auch im Umkehrschluss erfolgreich: Ein lavendelfarbener, violetter Korrektor kann bei unschönen gelben Flecken schnell Abhilfe schaffen. So wirkt das Gesicht nach dem Color Correcting nicht mehr fahl und ungesund, sondern erstrahlt in einem gesunden, rosigen Glow.

Werbung