Weltfrauentag 2022: Im Gespräch mit Delphine Jelk - séduction Magazin
Werbung
NEWS

Weltfrauentag 2022: Im Gespräch mit GUERLAIN Parfümeurin Delphine Jelk

Von Patrick Vogel 12/03/2022
Credit: PR
I

In unserer Themenwoche zum Weltfrauentag 2022 sprachen wir mit Guerlain Parfümeurin Delphine Jelk.

GUERLAIN Parfümeurin Delphine Jelk kommt eigentlich aus der Schweiz. Nach Paris ging sie, um Mode und Design zu studieren. Seit 2014 ist sie an der Seite von Thierry Wasser für Guerlain tätig. Zum Weltfrauentag stand sie uns im Interview Rede und Antwort.

Was muss sich in der Beautywelt noch ändern?

Wie in der Mode verschwimmen auch in der Beautywelt die Grenzen zwischen Männern und Frauen immer mehr. Das ist eine Revolution, die ich liebe. Wir müssen uns nicht mehr an strenge Regeln halten, wir können mit Parfüm und Beauty genauso spielen wie mit Fashion. Die Dinge ändern sich, sie bewegen sich in die richtige Richtung.

Bleibt die Beauty- und Parfümwelt für Frauen weiterhin eine interessante Karriereoption?

Warum nur für Frauen? Es ist toll, in dieser Branche zu arbeiten. Schönheit und vor allem Düfte können uns empowern, deshalb ist es eine super interessante Karriereoption für jeden.

Was ist Ihr Rat für aufstrebende Markengründerinnen?

Wagen Sie es! Haben Sie keine Angst, wenn Sie Grenzen überschreiten und seien Sie dabei selbstbewusst.

Wer oder was inspiriert Sie?

Mein Mann, meine Kinder, meine Freundinnen, Mode, Schönheit, Kunst, Natur, Paris… das Leben! Ich liebe das Leben und es inspiriert mich ununterbrochen.

Auf welchen Duft können Sie nicht verzichten?

Credit: PR

„Jicky, l’Extrait“ (30 ml um 308 Euro). Ich liebe alles an diesem Parfüm. Ich liebe, wie es auf meiner Haut riecht, aber auch seine Geschichte. Meiner Meinung nach ist es das erste abstrakte Parfüm, das sich mehr auf Emotionen als auf die Nachahmung der Natur konzentriert.

Werbung