Werbung
Spa & Wellness

Hotel Jungbrunn in Tirol – Familienangelegenheit

Von Christine Gräfin von der Pahlen 02/05/2022
Credit: PR
M

Mit der jüngsten Erweiterung seines Spa-Bereichs auf nunmehr 7900 Quadratmeter, zählt das Jungbrunn im Tannheimer Tal zu den Top-Wellnesshotels in Tirol. Entsprechend umfangreich und vielfältig ist das Angebot: Von einer weitläufigen Bade- und Saunalandschaft inklusive hauseigener Therme, über traditionelle Thaimassagen, ein Fitnesshaus mit modernsten Geräten, alle Arten von Beauty-Treatments – u.a. mit Produkten der eigenen Jungbrunn Skin Care –  bis zur Medical Wellness ist absolut alles geboten. Überall im Jungbrunn Spa plätschern von der hauseigenen Quelle gespeiste Brunnen. Im Outdoor-Bereich konkurriert der eiskalte Quellwasserteich mit dem beheizten Salzwasserpool. Allein die professionell geführte Ayurveda-Abteilung nimmt eine ganze Etage ein. Darüber hinaus entspricht man dem Zeitgeist mit gesundheitsfördernden Maßnahmen wie dem neuen Faszientherapie-Programm. Genau betrachtet durchdringen wichtige Weichteilkomponenten das Bindegewebe wie ein Spannungsnetzwerk, sorgen für Elastizität, Stabilität, Mobilität. Auf diesen drei Säulen basiert die in drei Phasen geteilte Therapie. Durch bestimmte Massage-Techniken wird der Flüssigkeitstransport im Bindegewebe stimuliert, tiefliegende Verspannungen und Gelenkblockaden gelöst.

Besonders gefragt unter Yoga-Enthusiasten sind die den Jahreszeiten folgenden „Wanderungen der Stille“: Im Naturschutzgebiet Vilsalpsee erleben die Teilnehmer die belebende Wirkung eines alpinen Kraftorts. Ulrika und Markus Gutheinz sind die Urheber dieser einzigartigen, alpinen Wellness-Welt. Das ehemalige deutsche Model und der charmante Tiroler Hotelerbe, ein attraktives Power-Paar, das durch einen Urlaubsflirt auf Ibiza die Liebe für‘s Leben fand, übergaben vor vier Jahren das Zepter an ihren Sohn Marcel. Sie hinterlassen der dritten Generation ein exklusives Lifestyle-Ensemble – an einem der schönsten Flecken des von Wanderern und Skifahrern gleichermaßen geliebten Tals. Ulrika Gutheinz war diejenige, die mit innovativen Design-Ideen dem familiengeführten Ferienhotel zu einem neuen Image verhalf. Durch den Einsatz von wettergegerbtem Stadelholz, heimischem Hirschleder, Loden und Leinen entstand über die Jahre ein völlig neuer, moderner Alpenlook. Mit 92 Zimmern, Apartements und extravaganten Suiten und einem alles umfassenden kulinarischen Angebot. Zu den täglichen Höhepunkten zählt das abendliche Sechs-Gang Menü unter Regie von Küchenchef Martin Pöll.