Ahornsirup als Zuckerersatz - séduction Magazin
Ernährungstipps

Ahornsirup als Zuckerersatz

Von Online Redaktion 17/12/2020
Credit: Stocksy
A

Auf Zucker weitestgehend zu verzichten kann Ihnen und Ihrer Gesundheit sehr guttun. Doch Süßes gänzlich aus unserem Ernährungsplan zu streichen fällt oftmals schwer. Mithilfe von Zuckerersatzstoffen, wie Stevia, Erythrit oder Honig ist das einfacher möglich. Auch Ahornsirup erfreut sich steigender Beliebtheit. Doch ist Maple Syrup überhaupt als Zuckerersatzstoff geeignet?

Ahornsirup wird aus dem Zucker-Ahorn gewonnen und ist ein natürliches Süßungsmittel. In die Rinde des Ahorns wird ein Loch gebohrt, wodurch der Saft abgezapft werden kann. Dieser versorgt die Knospen mit wertvollen Nährstoffen und enthält eine natürliche, angenehme Süße. Der Baumsaft wird eingekocht, sodass ein dickflüssiger Sirup entsteht. Auf diese Weise erhält er seine charakteristische, goldbraune Färbung: während des langwierigen Kochvorgangs karamellisiert der Saft.

Qualität zahlt sich aus

Ahornsirup enthält normalerweise keine weiteren Zusatzstoffe. Er wird gekocht, gefiltert und daraufhin abgefüllt. Jedoch gibt es hier deutliche Unterschiede zwischen qualitativ hochwertigen und minderwertigen Produkten. Denn Oft wird noch Wasser oder raffinierter Zucker hinzugegeben, um die Produktionskosten zu senken.

Der Geschmack von Ahornsirup unterscheidet sich jedoch stark von dem Geschmack anderer Süßungsmittel. Auch mit Honig ist das einzigartige Aroma nicht zu vergleichen. Sehr heller Maple Syrup hat einen sehr feinen, leichten Eigengeschmack. Bei der Sirupwahl gilt die Faustregel: Je dunkler die Farbe, desto kräftiger und herber ist er.

Zuckerersatz

Der klassische Maple Syrup ist leider nicht die beste Alternative, wenn es darum geht raffinierten Zucker zu ersetzen. Grund dafür ist der hohe Anteil an Kohlenhydraten – etwa 60%. Dazu kommt noch etwa ein Prozent Fruchtzucker, wohingegen es sich sonst ausschließlich um Saccharose handelt. Diese Zuckerverbindung ist auch in den Lieferanten für den herkömmlichen Haushaltszucker, wie der Zuckerrübe und dem Zuckerrohr, enthalten. Deswegen gilt Ahornsirup auch nicht als Alternative für Zucker.

Wertvolle Mineralstoffe

Trotzdem ist Ahornsirup gesünder als raffinierter Zucker, denn er enthält Inhaltsstoffe wie etwa Vitamin B, Zink, Mangan, Kalium, Calcium und Magnesium.

Werbung