Werbung
ERNÄHRUNG & FITNESS

Workout für die Arme: Straff und stark

Von Elma Placo 20/02/2021
M

Muskulöse Arme sind nicht nur bei Männern ein absolutes Attraktivitätsmerkmal, auch bei Frauen sind definierte Arme gern gesehen, solange sie nicht zu breit sind. Mit diesen Workout Übungen können Sie ihre Arme auch während des Lockdowns straff halten und sogar Muskeln aufbauen, ganz ohne Equipment. séduction zeigt Ihnen die vier besten Übungen. 

Triceps Dips

Setzen Sie sich mit gebeugten Knien auf den Boden. Die Füße sind flach auf dem Boden. Platzieren Sie die Hände hinter sich, die Finger zeigen in Richtung der Füße. Die Ausgangsstellung steht, nun verlagern Sie das Gewicht auf die Arme und heben die Fußspitzen vom Boden ab. Um die Arme zu trainieren, werden diese gestreckt und das Gesäß damit angehoben. Dann beugen Sie die Arme wieder ohne dabei die Spannung zu verlieren und das Gesäß abzusetzen. Achten Sie immer darauf, dass Sie die Schultern nicht in Richtung der Ohren ziehen. 

Up and Down Plank

Auch bei dem Workout für die Arme geht es einfach nicht ohne den Plank: Eine so vielseitig und effektive Übung kann einfach immer und überall ausgeführt werden. Beginnen Sie in einer Plank, die Hände flach auf dem Boden und schulterbreit. Setzen Sie zuerst den linken Unterarm auf den Boden, dann den rechten. Halten Sie den Unterarmstütz. Kommen Sie wieder mit dem linken Arm hoch, dann der rechte. Wiederholen Sie die Übung 10 mal mit dem linken Arm führend und 10 mal mit dem rechten Arm. Achten Sie darauf, den Po und den Bauch angespannt zu lassen und mit dem Körper nicht nach links und rechts zu schwingen. Tipp: Stellen Sie sich vor, Sie würden auf dem unteren Rücken eine Ball balancieren. 

Eccentric Push-Up

Starten Sie in einer Armstütz. Die Hände liegen schulterbreit und flach auf dem Boden, direkt unter den Schultern. Achten Sie darauf, den Körper in einer Linie zu halten, von den Schultern bis in die Fußspitzen. Beugen Sie nun die Arme in einem 45-Grad Winkel zum Körper während Sie langsam (drei bis vier Sekunden) den Körper zum Boden führen. Legen Sie den Körper ab und drücken Sie sich dann wieder mit den Knien und den Handballen zurück in die Plank Position. Wiederholen Sie diese Übung 10 bis 15 Mal.

Shadow Boxing

Diese Workout Übung vereint Kondition mit jeder Menge Kraft. Stellen Sie sich hüftbreit auf und gehen Sie mit ihrem starken Fuß einen großen Schritt nach hinten, etwa 45 Grad zum vorderen Fuß. Nun nehmen Sie die typischen Boxerhaltung ein, die Hände vor das Gesicht. Das einzige was jetzt noch fehlt ist das Boxen, und dafür benötigen Sie keine Handschuhe oder Boxsack. Wenn Sie mit richtig Power in die Luft boxen, werden Sie merken, dass die Arme schon nach kurzer Zeit schwer werden. Entweder boxen Sie einfach gerade nach vorne oder wenn Sie etwas geübter sind, können Sie auch Variationen integrieren, wie einen Uppercut oder einen Hook. Mit den richtigen Schlägen und Kombinationen können Sie auch mit dem Schatten Boxen ein ganzes Workout kreieren, was richtig Freude bringt. 

Werbung