Werbung
INHALTSSTOFFE-ABC

Inhaltsstoffe ABC Teil XXXII: Lotus-Blüten-Extrakt

Von Redaktion 06/03/2021
D

Die Lotusblüte ist eine der ältesten Wasserpflanzen und gehört zu der Familie der Seerosengewächse. Die, in Asien und Australien beheimatete, Blüte ist dort das Sinnbild von Schönheit und Reinheit. Diesen Ruf hat sie ihrer einzigartigen Schutzschicht zu verdanken, welche Wasser abperlen lässt und sie so vor den schmutzigen und schlammigen Gewässern schützt, in dem sie lebt. Der Lotus macht sich sozusagen selbst sauber.

In der asiatischen Kultur wird der Lotus, beziehungsweise sein Lotus-Blüten-Extrakt, schon lange in der Kosmetik angewendet. Mittlerweile wissen wir hierzulande ebenfalls die pflegende Wirkung zu schätzen, denn der Extrakt enthält ätherische Öle, Flavonoide sowie Proteine und wird vor allem in Produkten für reife Haut gerne eingesetzt. Durch die Zugabe in Pflegeprodukten werden Reizungen besänftigt und die Haut entspannt.

Vor allem in Gesichtscremes sorgt der Lotus-Blüten-Extrakt für mehr Feuchtigkeit und Festigkeit und die Haut wird zart und weich. In Verbindung mit Soja wirkt er sogar gegen kleinere Fältchen im Gesicht, denn kombiniert wird die Kollagenproduktion angeregt und Schutz vor UV-Strahlen geboten. Auch in Shampoos ist der Lotus-Blüten-Extrakt ein „heiliger Gral“, denn die Haare werden ebenfalls mit einer Schutzschicht überzogen, damit kein Schmutz in die Haare eindringen kann. Außerdem macht es die Haare geschmeidiger, leichter kämmbar und seidig glänzend. Für empfindliche Haut ist der Lotus-Blüten-Extrakt, vor allem in Verbindungen mit beispielsweise Jojabaöl, ein perfekter Badezusatz.

Werbung