Beauty Food

Diese Anti-Aging Foods sind natürliche Faltenkiller

Von Patrick Vogel 22/09/2021
Credit: Pexels
D

Der Zusammenhang zwischen Hautalterung und Ernährung wird in der Dermatologie schon lange erforscht. Während bestimmte Lebensmittel unserer Haut schaden, gibt es auch sogenannte Anti-Aging Foods, die Alterserscheinungen vermindern können.

Unser Lebensstil beeinflusst unser Wohlbefinden. An unserem größten Organ, der Haut, kann man oftmals ablesen, wie gesund wir leben. Dies wird sowohl von extrinsischen wie intrinsischen Faktoren bestimmt: der schädigende Einfluss von UV-Strahlung und Schwerkraft kann nur bedingt eingegrenzt werden. Wer zusätzlich raucht, darf auch mit Smoking Wrinkles im Mundbereich rechnen. Andere Faktoren, wie unsere Ernährung, können wir allerdings gezielt beeinflussen. Anti-Aging Foods lassen die biologische Uhr ein wenig langsamer ticken.

Darauf kommt es bei der Ernährung an

Frühstück, Mittag- und Abendessen sollten hauptsächlich aus nährstoffreichen Lebensmitteln bestehen. Damit die Haut lange jung und glatt bleibt, sind Antioxidantien, Proteine, essentielle Fettsäuren sowie Pro- und Präbiotika wichtig. Außerdem stellen Sie durch einen kontrollierten Zuckerkonsum sicher, dass es nicht zur Glykation kommt. Mit diesem Begriff bezeichnet man das Verkleben der Hautzellen. Deshalb ist eine ausgewogene Ernährung genauso wichtig wie die tägliche Sonnencreme. Diese Anti-Aging Foods sind die perfekte Ergänzung zu jeder Skincare Routine:  

Tomaten – die Antioxidantienbomben

Ersetzen Sie den Apfel aus dem Sprichwort „An apple a day keeps the doctor away“ lieber durch eine Tomate. Das Obst enthält nämlich eine hohe Konzentration des Powerhouse Antioxidans Lycopin. Das Carotinoid hält für den menschlichen Körper eine Vielzahl von Anti-Aging Benefits bereit – es schützt vor UV-Schäden, Altersflecken und Falten. Eine tomatenreiche Ernährung stimuliert außerdem die Kollagensynthese, senkt den Cholesterinspiegel und beugt Herzkrankheiten vor. Geheimtipp: Tomaten nicht roh essen, sondern lieber erwärmen. Dadurch kann der Körper mehr Lycopin aufnehmen.

Mandeln – Proteinreiche Nervennahrung

Für einen gesunden Snack für zwischendurch greifen Sie in Zukunft lieber nicht mehr zur Chipstüte, sondern zu Mandeln. Die als Steinobst geltenden Kerne halten das Gehirn wegen Ihrem hohen Gehalt an Vitamin E fit und schützen gleichzeitig vor freien Radikalen. Vollgepackt mit Proteinen sind sie auch die das ideale Workout Food zum Muskelaufbau und natürlich halten sie die Haut jung.

Gesunde Fette – Avocado

Avocados sind das Lieblingsfrühstück von Influencern und Bloggern. Auf Toast macht sich die grüne Frucht besonders gut und besticht mit mannigfaltigen Health Benefits. So hilft das Carotinoid Vitamin A bei der Zellmauserung. Der Teint erscheint dadurch frischer und glänzender. Essentielle Fettsäuren unterstützen dies zusätzlich. Die Haut wirkt dadurch insgesamt weicher und aufgefüllter. Als Anti-Aging Food macht sich Avocado auch gut im Salat oder Smoothie.

Probiotisch frühstücken – Joghurt

Prä- und Probiotika sind momentan der Skincare- und Food-Trend. Dass Selfcare mit Bakterien funktioniert hat uns die Wissenschaft mittlerweile bewiesen. Wie vorteilhaft bakterienreiche Nahrung tatsächlich ist, wissen Ökotrophologen und Köche aber schon länger. Milchsäurebakterien, die für die Fermentierung von Joghurt verantwortlich sind, helfen unserer Darmflora und senken Bluthochdruck. Die probiotischen Kulturen im Joghurt liefern außerdem wichtige Proteine, die Altersschäden der Haut auch noch im Nachhinein reparieren können. Zum Frühstück ist ein Joghurt also genau die richtige Wahl.  

Präbiotischer Detox – Artischocken

Das letzte Anti-Aging Food auf unserer Liste sind Artischocken. Die aus dem Mittelmeerraum stammenden Korbblütler werden meistens als Pizza-Topping verzehrt, aber auch im Salat oder in Antipasto macht sich das Anti-Aging Food gut. Von den gesundheitsfördernden Benefits weiß die Menschhheit schon seit der Antike: Artischocken enthalten das Präbiotikum Inulin, das den Cholesterinpegel regulieren kann die Hautbarriere unterstützt.