Werbung
Ernährungstipps

Sushi Bake – Sushi in Auflaufform

Von Online Redaktion 17/09/2021
Credit: Pexels
S

Sushi Bake ist derzeit der neueste Trend der japanischen Küche. Anders als beim traditionellem Sushi wird das Gericht hier in einer Auflaufform gebacken. Eine attraktive Zubereitungs-Art für Anfänger, da bei dieser Sushi-Variation keine Bambusrolle benötigt wird. Erfahren Sie, welches originelles Sushi-Bake-Rezept Sie garantiert begeistern wird.

Sushi Bake California Maki

Für alle, die es etwas fruchtiger lieben, sind California Maki perfekt. Ein Hauptbestandteil des Gerichts ist nämlich Mango. Die Frucht verleiht dem Sushi-Auflauf als Topping einen besonders exotischen Geschmack. 

Zutaten

  • 4 Tassen gekochter Sushi-Reis
  • 1/2 Tasse Sesamkörner
  • 200 g Frischkäse
  • Surimi Sticks (wird ausgelassen bei vegetarischer Variante)
  • 1 große reife Mango
  • 1 Gurke 
  • Sriracha-Sauce oder andere scharfe Sauce
  • 60 g Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Reisessig
  • 20 Nori-Blätter
  • 1/2 Tasse zerbröckelte Algenstücke

Anleitung: 

  1. Zuerst werden Mango, Surimi Sticks und die Gurke in mundgerechte Stücke geschnitten.

2. Kochen Sie anschließend vier Tassen Sushi-Reis auf mittlerer Stufe für ca. 20 Minuten in einem geschlossenem Kochtopf. Nach dem Kochen wird der Reis in eine Schale gegeben und mit Reisessig, Zucker und Salz vermengt. 

3. Nun wird die Furikake vorbereitet, indem Sie die Sesamkörner in einer Pfanne bei schwacher Hitze rösten,  bis sie eine goldgelbe Form angenommen haben. Danach verfeinern Sie diese mit Salz und Zucker.

4. Im nächsten Schritt wird Frischkäse und Mayonnaise in einer Schüssel zusammen mit einem Teelöffel Sriracha vermengt bis eine cremige Masse entsteht. Jetzt können die kleingehackten Surimi Sticks, Gurke und Mango hinzugegeben und verrührt werden. Dabei wird nur 3/4 der Menge an Mango- und Gurkenstücken genutzt. Den Rest verwenden Sie später als Topping. Um das Gericht geschmacklich abzurunden, geben Sie eine Prise Salz hinzu.

5. Jetzt nehmen Sie sich eine große Auflaufform zur Hand und verteilen darin den gekochten Sushi-Reis. Mit einem Holzlöffel wird der Reis anschließend leicht in die Auflaufform gedrückt, sodass der Boden vollständig bedeckt ist. Darauf verteilen Sie eine dünne Schicht der Furikake-Mischung.

6. Danach wird die angerichtete Creme auf dem Reis verteilt und glatt gestrichen. Die restlichen Mango- und Gurkenstücke als Topper verteilen. Ergänzen Sie ein wenig Mayonnaise und Sriracha-Sauce für eine perfekte Kombination.

7. Abschließend wird die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen geschoben und bei 200 Grad für 15-20 Minuten goldbraun gebacken. Wir empfehlen das Sushi Bake in Kombination mit einem Nori Blatt zu genießen.

Werbung