Fitness Tipps

CLA: Wundermittel gegen Fett?

Von Redaktion 27/09/2020
Credit: Gorunway
K

Konjugierte Linolsäure – kurz CLA für cojugated linoleic acid – ist ein natürlich vorkommendes Produkt, welches in den Milchdrüsen und beim Stoffwechsel im Pansen von Widerkäuern entsteht. Klingt ekelhaft, ist aber in der Fitnessbranche seit Jahren als Schlankmacher und Muskelaufbaumittel hoch im Kurs. Doch was steckt wirklich hinter der Wunderwirkung?

Was ist CLA?

CLA ist eine zweifach ungesättigte Fettsäure und wird als Nährstoff im menschlichen Körper benötigt. Hauptquelle von CLA in der menschlichen Ernährung ist das Fleisch von Widerkäuern, wie beispielsweise Rind und Lamm, sowie Milch und Milchprodukte.

Fett weg mit Kapseln?

In der Fitnessindustrie hat CLA den Ruf, zum Fettabbau beizutragen. Die konjugierte Linolsäure verbessere die Verfügbarkeit von Nahrungsfetten und deren optimale Nutzung. Anstatt sich in Muskeln und Gewebe abzusetzen, werde das Fett bei Anwendung als Energielieferant und Strukturbaustein für die Zellen genutzt. CLA blockiert in hochkonzentrierter Anwendung das Enzym Lipoproteinlipase, das als Schlüssel und Türöffner zu den Fettzellen dient. So bleibt der Zugang verschlossen, die Fettzellen werden weniger genährt und können nicht mehr wachsen. Um diesen Effekt zu erzielen, reicht die CLA-Konzentration in Fleisch und Milchprodukten jedoch nicht aus. Die Fitnessindustrie verkauft aus diesem Grund Kapseln mit erhöhter Konzentration.

Werden Sie zum Muskelpaket?

Bei einem zeitgleichen Training kann es außerdem zu einem verstärkten Muskelwachstum kommen. Denn CLA wirkt auf die Leydeg-Zellen, welche für die Testosteronproduktion verantwortlich sind. Ein höherer Testosteronspiegel hat außerdem einen verstärkenden Einfluss auf die Fettverbrennung.

Wissenschaftlich bewiesen oder Mythos?

Ob die beschriebenen Prozesse so effektiv sind, wie die Fitnessindustrie behauptet, konnte noch nicht nachgewiesen werden. Die Ergebnisse der durchgeführten Studien zeigen abweichende Resultate auf. Was an Mäusen funktioniert, funktioniert eben noch lange nicht im gleichen Ausmaß am Menschen. Es wurden zwar auch in Personenstudien teilweise positive Effekte von CLA nachgewiesen, jedoch zeigte sich die Wirkung jeweils in unterschiedlichem Ausmaß. Die Wirkung der konjugierten Linolsäure entfaltet sich auch nicht von jetzt auf gleich. Erst nach wochenlanger Anwendung können Veränderungen am Körper erkennbar werden. Es ist also Geduld gefragt – und wahrscheinlich auch eine kleine Portion guter Glaube.

Werbung